THEATERHAFEN, Zeltaufbau am 26.03.2018

Ankerschlagen am Theaterhafen – der Zeltaufbau beginnt!

Paolo Ive, Zeltmeister des Circus Roncalli, und sein Team schlugen heute die ersten Anker für den Uferpalast am Theaterhafen ein und errichten nun das Zelt.

Bevor das Oldenburgische Staatstheater vom 19. Mai bis zum 01. Juli seine Ausweichspielstätte an der Hunte beziehen kann, müssen zunächst alle Fliegenden Bauten vor Ort errichtet werden. Allen voran der knapp 1.000 Zuschauer*innen fassende Uferpalast. Ab heute wird das neue Zelt von Roncalli nach Vermessen des Platzes von der Zirkus-Crew aus Köln fachgerecht aufgebaut. Dazu werden zunächst rund 130 Erdnägel je etwa einen Meter tief in den Boden geschlagen, um die vier Masten und die 15 Meter hohe Zeltkuppel zu befestigen. Danach werden die Zeltplanen in die Höhe gezogen. Der Durchmesser des Zeltes beträgt 36,8 Meter, es wiegt 2,5 Tonnen.

Der 75-jährige Ive und sein zwölfköpfiges Team haben viel Erfahrung, sie sind auch sonst für Sonderveranstaltungen von Roncalli im Einsatz. In Zusammenarbeit mit Holger Beckschebe, technischer Leiter des Staatstheaters für den Theaterhafen, versuchen sie nun die Kuppel und Planen so schnell wie möglich dicht zu machen, um vor dem Regen in den nächsten Tagen geschützt zu sein. Bis spätestens Karfreitag soll alles stehen, aber auch danach bleibt immer ein Zeltmeister vor Ort, um bei Wind und im Notfall eingreifen zu können.

Unterstützung bekam das technische Team auch aus der Kunst – der weiße Hase aus ,Alice im Wunderland‘ hatte schon mal einen Gastauftritt und durfte den ersten Anker einschlagen.

 

 

SOMMER AM THEATERHAFEN

Das Oldenburgische Staatstheater lädt im Mai 2018 ans Südufer der Hunte

Das Oldenburgische Staatstheater legt am Theaterhafen an und errichtet einen Palast direkt am Wasser, der ausreichend Platz für Produktionen und künstlerische Formate aller Art bietet.

Dort, wo bis 2016 das Unternehmen Rhein-Umschlag seine Schotter- und Kiesberge lagerte, schlagen wir vorübergehend unser Lager auf.
Im Uferpalast wird das Oldenburger Publikum zu Theatererlebnissen der besonderen Art geladen. Rund um die Spielstätte verwandelt sich das Gelände in einen kreativen Ankerplatz, der auch außerhalb der Vorstellungszeiten zum Verweilen einlädt. Von Mitte Mai bis zu den großen Ferien erwarten Sie neben Konzerten, Musical- und Schauspielaufführungen Mitmachaktionen unterschiedlichster Couleur und sorgen gemeinsam mit Lampions, Lichterketten, Akkordeonspielern, Kletterwänden, Matrosenchören und Schiffschaukeln für ein ganz besonderes Vorsommer- Festival-Feeling. Jahrmarktbuden und Grillstätten sorgen dabei für das leibliche Wohl, während gemütliche Sitzecken zur Strandatmosphäre am Wasser einladen.
Dann können Sie mit dem Eis in der Hand an der Hunte sitzen, zu Livemusik im Liegestuhl wippen oder gar einen flotten Tango aufs Strandparkett legen — und das alles rund um den Genuss von theatraler Hoch-, Sub- und Populärkultur!