Oldenburg, Veranstaltungen & Nachrichten

Oldenburger Gartentage 2018   16 bis 18.03

 

Nikolaimarkt   19. bis 20. Mai 2018

 

Oldenburger Classic Days   25. bis 27. Mai 

 

Kultursommer  18 -29.07

 

Keramiktage  04 /& 05.08

 

Circus Krone, Freigelände WEH,  14.-22. Aug '18

 

Oldenburger Stadtfest  30. August bis 1. September

 

Weinefest September 2018

 

Filmfest Oldenburg  Mitte September

 

Kramermarkt    28. September bis 7. Oktober

 

KIBUM  03 - 13.11

 
Lamberti-Markt   27. November bis zum 22. Dezember

 

 

TOP Meldungen Oldenburg

Desperados FRH - Come-Back beim SIGNAL IDUNA CUP

Dortmund, 12.02.2018 - Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) und ihr 17-jähriger Hannoveraner Hengst Desperados FRH (De Niro x Wolkenstein II) feiern ihr Come-Back im Viereck beim SIGNAL IDUNA CUP in den Westfalenhallen Dortmund vom 22. - 25. März 2018. Soeben erhielt die veranstaltende Reitsportagentur ESCON-Marketing eine feste Startzusage aus dem Stall Sprehe.

„Ich kann es kaum abwarten, Desperados ist Top-Fit und in bester Form“, zeigt sich Bröring-Sprehe begeistert. Der letzte Auftritt im Viereck des Paares war bei den Stuttgart German Masters im November 2016. Nach über einem Jahr verletzungsbedingter Pause ist die Freude bei Veranstaltern, Kristina selbst und ihren Fans groß, dass sie ihren Rappen zum ersten internationalen Come-Back bei ihrem Lieblingsevent in Dortmund präsentieren kann.

Mit dem Sieg im Grand Prix Special gelangen Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados FRH der Durchbruch auf das internationale Packet beim SIGNAL IDUNA CUP 2012 in den Westfalenhallen Dortmunds. Die Olympischen Spielen 2012 in London (GBR) markieren einen der ersten Höhepunkte der Karriere des norddeutschen Paares. Zusammen mit der deutschen Equipe ritten die beiden im Viereck zur Mannschafts-Silbermedaille. Bei den Weltreiterspielen in Caen (FRA) im Jahr 2014 ritt das Duo mit der deutschen Equipe zur Goldmedaille, in der Einzelwertung zur Bronzemedaille. Sowohl 2014 als auch im Folgejahr gewannen Bröring-Sprehe und Deserados FRH je die Grand Prix Kür und das Grand Prix Special bei den Deutschen Meisterschaften in Balve. Darauf folgte die Mannschafts-Bronzemedaille bei den Europameisterschaften 2015 im westfälischen Aachen sowie zwei weitere Silbermedaillen - in der Aachener Kür und im Special. Weiterer Meilenstein ihrer gemeinsamen Karriere ist der Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (BRA) 2016: Team-Gold und Einzel-Bronze brachte die Dinklagerin im Sattel des Hannoveraners mit nach Hause. Im Februar 2016 übernahm das Duo die Führung der Weltrangliste der Dressurreiter und rangierte sich vor Charlotte Dujardin (GBR) und Isabell Werth (GER).

Auf die Leistung des Paares 2018 ist die Reiterwelt gleichermaßen gespannt…

Weitere Informationen, News und Tickets zur Veranstaltung unter www.reitturnier-dortmund.de.

 

 

Weser-Ems-Hallen laden zu kostenlosen Führungen ein  Einmal Backstage-Luft schnuppern

Heute zum Konzert in die Kongresshalle, morgen die Baskets anfeuern in der Großen EWE ARENA. Im Stadtteil Donnerschwee ist für die Freizeitgestaltung einiges geboten. Hinter dem Begriff „Weser-Ems-Hallen“ verbirgt sich ein rund 12.000 m² großer Hallenkomplex, der pro Jahr rund 300 Veranstaltungen für 700.000 Besucher meistert. Jetzt kann man hier auch hinter die Kulissen blicken: die Hallen öffnen an mehreren Tagen pro Jahr ihre Pforten für kostenlose Rundgänge. 
Am Wochenende Doppeloxer, wenige Tage später Rebounds und Dunkings. Das Programm der EWE ARENA ist abwechslungsreich, die Logistik dahinter anspruchsvoll. Für den Agravis Cup, dem etablierten Reit- und Springturnier, wird tonnenweise Sand in die Arena gefahren. Vier Tage später ist davon nichts mehr zu sehen. Stattdessen dribbeln die EWE Baskets Oldenburg auf ihrem gewohnten Parkett. 
Die Multifunktionalität der EWE ARENA ist ihr Markenzeichen. Sie gehört zu den Weser-Ems- Hallen, dem rund 12.000 m² großen Veranstaltungskomplex in Oldenburg, der insgesamt aus vier Hallen besteht: der Kleinen und Großen EWE ARENA, der Messehalle sowie der Kongresshalle, an die wiederum zwei Festsäle und sechs Seminar- und Konferenzräume angeschlossen sind.  
Ab sofort bieten die Weser-Ems-Hallen einen Blick hinter die Kulissen. Interessierte erfahren hier alles über die Infrastruktur, die Geschichte des Hallenkomplexes und die Technik, mit der die Hallen betrieben werden. Zum Rundgang gehört auch ein Blick in die Umkleidekabinen der EWE Baskets und die VIP-Logen der Großen EWE ARENA. Die Gruppengrößen sind beschränkt auf 25 Personen.  
Aktuelle Termine sind - Dienstag, 19. Juni 2018 von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr - Dienstag, 14. August 2018 von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr - Dienstag, 20. November 2018 von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr 
Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.weser-ems-halle.de/ueber- uns/fuehrungen.

 

 

Oldenburger Gartentage machen Lust auf Frühling!

 Pünktlich zum Frühlingsanfang machen die Oldenburger Gartentage 2018 wieder Lust auf die schönste Zeit des Jahres. Noch ehe der Kalender am 20. März offiziell auf Frühling umstellt, hält die „bunte Messe für grüne Lebensart“ von Freitag, den 16. März bis Sonntag, den 18. März erneut Einzug in die Weser-Ems-Hallen Oldenburg und setzt den Startschuss für die lang ersehnte Gartensaison!  
Von A wie Astschere bis Z wie Zaun In der Messehalle reihen sich abermals liebevoll gestaltete Ausstellungsstände mit einladenden Beiträgen rund um den Garten aneinander. Von Gartenliege bis Strandkorb, von Blumenzwiebel bis Pflanzenstaude, von Astschere bis Zaun: das Angebot ist reichhaltig und die Nachfrage groß. Knapp 50 Aussteller präsentieren auf 4.000 m² die neuesten Gartentrends des Jahres 2018 und bieten ein Füllhorn an Inspirationen. In den lebhaften Vortragsreihen referieren Koryphäen der Branche über aktuelle Fragestellungen zu Gartengestaltung, Gartenpflege und mehr. Grünpflanzen und Werkzeuge, Dekorationen und Accessoires für die heimische Terrasse, den Stadtbalkon oder den gemütlichen Wintergarten, ebenso wie Maschinen und technische Hilfen für die intensive und erfolgreiche Gartenarbeit runden das umfassende Verkaufsangebot der Veranstaltung ab.  
Für gartenbegeisterte Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner, Garteninteressierte und Gartenprofis, ebenso wie für all diejenigen Besucherinnen und Besucher, die nach langen Wintermonaten den eigenen „grünen Daumen“ wiederentdecken wollen, sind die Oldenburger Gartentage ein lohnendes Ziel, das einen frischen Start in die Frühjahrssaison bietet!    
   
Zwei Messen – ein Preis Neben dem Schwerpunkt „Garten“ setzten die Veranstalter an dem Messewochenende auch auf das Thema „Genuss“. So findet parallel zu den Oldenburger Gartentagen die Genussmesse MOHLTIED! statt. Das Schwesterformat lockte 2017 erstmals mit vielen kulinarischen Spezialitäten in die benachbarte Kongresshalle. Auch 2018 sind alle Messegäste erneut dazu eingeladen, unter dem Motto „Genuss & Tischkultur“ eine kulinarische Reise durch verschiedenste Genüsse und Geschmäcker anzutreten. Die Messetickets der erwarteten rund 12.000 Gäste gelten dabei gleich für beide Veranstaltungen. 
Immer einen Besuch wert Die Oldenburger Gartentage laden zum Anschauen, Ausprobieren und Kaufen oder einfach nur zum Genießen der ersten Frühlingsnoten ein. Geöffnet ist an den drei Messetagen jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Eintrittskarten sind im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket sowie an der Tageskasse erhältlich. Weitere Informationen sind online unter www.weser-ems-hallen.de/ol-gartentage abrufbar.  
Eintrittspreise und Web  Tageskarte Erwachsene:   7,00 €   NWZ-Card (max. 2 Pers.): je  6,50 €   Kinder und Jugendliche bis 14 in Begleitung Erwachsener frei

 

 

MOHLTIED! vom 16. bis 18. März in den Weser-Ems-Hallen

Feines für die Sinne – die ganze Welt der Kulinarik an der Seite der Gartentage Oldenburger Genussmesse
Mit allen Sinnen genießen heißt es vom 16. bis 18. März in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg. Denn mit der MOHLTIED! öffnet die spannende Welt der Kulinarik von jeweils 10 bis 18 Uhr bereits zum zweiten Mal ihre Pforten und zeigt die neusten Food-Trends genauso wie echte Geheimtipps. Als Extra-Bonbon ist die parallel laufende Schwestermesse Oldenburger Gartentage im Eintrittspreis enthalten. 
Von feinstem Gebäck über edle Brände bis zum handgemachten Kaffee: die MOHLTIED! präsentiert sich in diesem Jahr wieder als Schlaraffenland aus raffinierten Spezialitäten und leckeren Produkten. „Verkosten und genießen ausdrücklich erwünscht“, erklärt Sonja Hobbie, Geschäftsbereichsleiterin Messen und gleichzeitig auch Projektleiterin der Veranstaltung. Hergestellt werden die Köstlichkeiten von kleinen Manufakturen, die mit viel Leidenschaft hochwertige Produkte entwickeln, ebenso wie von Traditionsunternehmen oder angesagten Foodtruckern. „Wir möchten die Anonymität auflösen, Hersteller und Genussmenschen zusammenbringen – und einen bunten Marktplatz für all jene schaffen, die Wert auf qualitativ erstklassiges Essen legen“, erklärt Sonja Hobbie das Konzept der jungen Messe. 
Urlaub für die Sinne – MaritasMojoManufaktur
Weite Strände, ein leichter warmer Wind auf der Haut – und die herrlichen papas arrugadas auf der Zunge. Marita Voß, Inhaberin von MaritasMojoManufaktur, hat sich auf ihrer Reise auf die Kanarischen Inseln nicht nur in das Land, sondern auch in das Nationalgericht verliebt. Die einheimischen Urkartoffeln, mit Schale gekocht in Meersalz, gekrönt mit herrlichem Mojo: Diesen Genuss wollte sich Marita Voß auch für Zuhause bewahren. Sie ergründete die Rezepturen und begann am heimischen Herd diese Saucen selbst herzustellen. „Mojo ist eine kalte kanarische Sauce, die in keiner Küche fehlen sollte. 
   
Diese Spezialität ist variantenreich und wird als Beilage zu Fleisch, Fisch, Nudeln und Brot gereicht. Und natürlich zu den fantastischen papas arrugadas!“, macht Marita Voß sofort Lust auf eine kulinarische Reise zu den Kanaren.
Für die Produktion ihrer veganen Mojos verwendet die Manufaktur ausschließlich frische Zutaten. Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker sucht man vergeblich. „Egal, ob Mojo verde mit Petersilie oder Koriander oder pikantes Mojo rojo: Wir setzen auf höchste Qualität und Liebe bei der Verarbeitung. Und das schmeckt man!“, erklärt Marita Voß ihre Philosophie. Hiervon können sich die Besucher der MOHLTIED! gerne überzeugen. Die fein abgestimmten Saucen stehen zur Verkostung bereit und auch hochwertige Kartoffeln bietet die kleine Manufaktur passend mit an. „Wir servieren unsere Mojos für Sie traditionell mit papas arrugadas. Kommen Sie unbedingt vorbei und probieren Sie!“, freut sich die leidenschaftliche Köchin darauf, den Oldenburgern ihr Lieblingsgericht nahezubringen. 
Tiefschwarz – Kaffee neu erleben
Noch sind sie ein echter Geheimtipp: die hochwertigen Kaffeespezialitäten von Tiefschwarz aus Wildeshausen. Seit Dezember vergangenen Jahres betreibt der 37-jährige Benjamin Jasch eine eigene Kaffeerösterei in der Kreisstadt. Der gelernte Röstanlagentechniker hat sich damit einen Traum erfüllt. „Kaffee ist meine Passion. Ich lege sehr großen Wert auf Qualität. Meinen Rohkaffee beziehe ich im Direktimport aus Hamburg. Er kommt zum Beispiel aus Brasilien, Peru, Kolumbien und Kenia“, erzählt Benjamin Jasch begeistert. „Die Bohnen stammen aus handverlesenem und nicht industriellem Anbau. Das schlägt sich zwar auch im Preis nieder, wird aber belohnt durch einen ganz einzigartigen Geschmack.“
Auf die MOHLTIED bringt Tiefschwarz sieben ausgewählte Sorten mit. Unter dem Motto „Kaffee erleben“ können Besucher die unterschiedlichen Spezialitäten zum Beispiel als Espresso, Cappuccino oder Filterkaffee verkosten, aber auch unter Anleitung ein kleines Tasting vollziehen oder sich über die Kultur des schwarzen Wachmachers informieren. Benjamin Jasch lässt sich in den Weser-Ems-Hallen aber nicht nur bei der Zubereitung über die Schulter schauen. Er zeigt auch eindrucksvoll, wie aus ein und derselben Sorte durch unterschiedliche Röstung ein ganz neues Geschmackserlebnis wird. „Ein Kaffee hat viele Gesichter – und bei uns können Sie dies mit allen Sinnen genießen“, lädt Benjamin Jasch auf eine gemeinsame Tasse in die Weser-Ems-Hallen ein.  
 
      
Kulinarische Vielfalt Und auch die anderen Aussteller verzaubern die Geschmacksknospen der Messebesucher. Brot, Backwaren, italienische Feinkost, Käse- und Wurstspezialiäten, geheimnisvolle Gewürze – die Liste der Verführungen ist lang. So geht schon allein die Imkerei Tietjen mit zwanzig verschiedenen Honigsorten an den Stand. Die Marxdorfer Liköre überzeugen mit handgemachten Bränden und Likören. Und das Team von HelloFresh Deutschland überzeugt mit dem Konzept der Frischekiste. „Natürlich denken wir auch weiter und zeigen auch die aktuellen Trends rund um das Thema Tischkultur mit hochwertigen Töpfen und Pfannen“, ergänzt Sonja Hobbie.  
Extrabonbon: Besuch der Oldenburger Gartentage im Eintrittspreis enthalten Neben dem Schwerpunkt „Genuss“ setzen die Veranstalter an dem Messewochenende auch auf das Thema „Garten“. So finden parallel zur MOHLTIED! die Oldenburger Gartentage statt. Abwechslungsreiche Aussteller präsentieren dabei die neuesten Trends – von Grünpflanzen und Werkzeugen, Dekorationen und Accessoires für die heimische Terrasse, den Stadtbalkon oder den gemütlichen Wintergarten bis hin zu Maschinen und technische Hilfen für den grünen Daumen. Die Messetickets gelten dabei gleich für beide Veranstaltungen. 
Kurzum: Wir nehmen Sie nicht nur mit auf eine kulinarische Reise, sondern entführen Sie auch in den Frühling! Lassen Sie sich auf den Oldenburger Gartentagen inspirieren und verwöhnen Sie Ihren Gaumen auf der MOHLTIED! – wo herrliches gutes Essen ein Zuhause hat. 
Eintrittspreise und Web  Tageskarte Erwachsene:  7,00 €  NWZ-Card (max. 2 Pers.): je  6,50 €  Kinder:    frei

 

 

Mehr Bewegung im FebruarAngebote der BallettCompagnie Oldenburg zum Mittanzen

Wer dem grauen Nieselregen entfliehen will, sollte die vielfältigen An­gebote der BallettCompagnie in ihrer Reihe ,Mehr Bewegung!‘ nutzen.

Im Februar gibt es davon sechs Special-Edition-Termine:

Die französische Gasttrainerin, Tänzerin und Choreografin Louisa Rachedi leitet dreimal ein Klassisches Balletttraining und die beiden Termine mit Ballettdirektor und Chefchoreograf An­toine Jully werden erstmals von Live-Perkussion begleitet. Die Musiker Vincent Bauer und Adriano Tenorio, die bei allen Vorstellungen des Ballettabends ,Schläpfer/Jully/Blaska‘ spielen, werden mit ihren Trommeln ins Ballettstudio kommen und die unterschiedlichsten Rhythmen und Klänge erzeugen und auch die Modern Dance Class bei Antoine Jully werden sie mit ihren Beats untermalen.

Das Klassische Training ist für Fortgeschrittene, die Modern Dance Class für alle ab 13 Jahren geeignet:
Klassisches Training – Special Edition:
am Di 06.02./Mi 07.02./Do 08.02. um 18.30 Uhr mit Gasttrainerin Louisa Rachedi
am Mo 19.02 und Mi 21.02. um 18.30 Uhr mit Antoine Jully und Live-Perkussion

Modern Dance Class:
am Fr 16.02. um 18.30 Uhr mit Antoine Jully und Live-Perkussion

10€ pro Termin im Probenzentrum
Infos und Anmeldung: nastasja.fischer@staatstheater-ol.niedersachsen.de
oder unter www.staatstheater.de/mehrbewegung

 

Neuer Partner im Reitsport

•          Reitsport erstmals im webbasierten TV-Angebot
•          Neues Format in der Sendungsgestaltung
Telekom weitet das Sportangebot aus und vervollständigt das Übertragungsangebot. Was in 2014 mit der Übertragung der Deutschen Basketball-Bundesliga begann, ist innerhalb von drei Jahren zu einem vollumfassenden Kanal herangewachsen, welches via Handy, Tablet und TV empfangen werden kann.


Telekom versteht sich als ganzheitlicher Partner der Sports, der die exklusiven Rechte an allen Übertragungen der 1. Basketball Bundesliga, der 3. Fußball Bundesliga und sowie der Deutschen Eishockey Bundesliga innehat. Erstmalig wird in 2018 auch Reitsport von diversen Events im In- und Ausland übertragen. Begleitet wird das Projekt durch ClipMyHorse.TV. Nicht nur ein Bildsignal in HD-Qualität, sondern auch ein neues Konzept in der Ausgestaltung der Sendung nach dem Vorbild von Fußballübertragungen sollen einen Mehrwert für den jungen Seher bieten, der sich auf Übertragungen von über zwanzig Reitsportveranstaltungen im Premierenjahr freuen darf. Junge Moderatoren sorgen im Dialog für Vielfalt in den Sendungen und bieten auch dem Nichtreiter Hintergrundinformationen zum Sport und Neues aus der Mode- und Lifestylewelt. Kerninhalt ist jedoch die Übertragung des sportlichen Geschehens mit frischen, dynamischen Sportlern.

Neben dem K+K Cup in Münster werden u.a. der SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund (im März), das Maimarkt Turnier in Mannheim, die PferdInternational in München-Riem (im Mai), das Pfingstturnier in Wiesbaden (im Mai), das Hardenberg Burgturnier in Nörten-Hardenberg (im Mai), das Pferdesportevent auf dem Gestüt Bonhomme (im Juni), der CHI in Donaueschingen (im August) sowie der AGRAVIS-Cup in Oldenburg (im November) übertragen. Joachim Kettner, Mitglied des Vorstands des Wiesbadener Reit- und FahrClub e.V., begrüßt die neue Medienpartnerschaft: „Wir gehen neue Wege, sprechen andere Menschen an, die sich für Sport interessieren. Die Vorteile im Marketing sind für uns grandios. Das ist das Fernsehen der Zukunft.“ Der Reigen der internationalen Reitsportveranstaltungen wird sich in den kommenden Tagen vervollständigen, einige Vereinbarungen mit Eventausrichtern aus Deutschland sowie dem benachbarten Ausland (SUI / NED) stehen kurz vor dem Abschluss.

 

Übersicht der Übertragungszeiten K+K Cup Münster 2018

Freitag, 12.01.2018

Erste Qualifikationsmöglichkeit zum Großen Preis am Sonntag

ausgetragen als DERBY Pferdefutter Preis

Beginn der Übertragung:                             19.00 Uhr

Beginn des sportlichen Geschehens:           19.15 Uhr

Ende der Übertragung:                                21.30 Uhr (Siegerehrung)

Samstag, 13.01.2018

Zweite Qualifikationsmöglichkeit zum Großen Preis am Sonntag

ausgetragen als Preis der Sparkassen in Westfalen-Lippe

gleichzeitige Qualifikation zum MITSUBISHI MOTORS Masters League Finale

Beginn der Übertragung:                            14.15 Uhr

Beginn des sportlichen Geschehens:          14.30 Uhr

Ende der Übertragung:                               16.30 Uhr (Siegerehrung)

Sonntag, 14.01.2018

Großer K+K-Preis am Sonntag

gleichzeitige Qualifikation zum MITSUBISHI MOTORS Masters League Finale

Beginn der Übertragung:                            14.30 Uhr

Beginn des sportlichen Geschehens:          14.45 Uhr

Ende der Übertragung:                               16.45 Uhr (Siegerehrung)

 

 

Choristen gesucht!

Casting am 30. und 31.01. im Probenzentrum des Oldenburgischen Staatstheaters
Das Oldenburgisches Staatstheater sucht 15 spielfreudige und notenfeste Hobbysängerinnen und -sänger jeden Alters für das große Alice-im-Wunderland-Spektakel im Uferpalast am Theaterhafen.
Geprobt wird ab dem 09. April, die Premiere der Uraufführung ,Alice im Wunderland: L-S-Dreamland‘ findet am 19. Mai statt. Danach folgen 15 Vorstellungen bis zum 30. Juni.
Sperrtermine können selbstverständlich angegeben werden.
Die Termine für das Vorsingen sind am 30. und 31.01. jeweils um 18 Uhr im Probenzentrum des Staatstheaters.

 

Umgestaltung des Waffenplatzes rückt näher

Die sogenannte Basisvariante wird in diesem Jahr gebaut

Oldenburg. Die Umgestaltung des Waffenplatzes wird in diesem Jahr auf Grundlage der sogenannten Basisvariante erfolgen. Das hat Oberbürgermeister Jürgen Krogmann den Anliegern des Waffenplatzes jetzt mitgeteilt. Wegen deutlicher Kostensteigerungen wird zwar auf Elemente wie Wasser und Beleuchtung verzichtet, dennoch wird der Platz erheblich aufgewertet. Ein Verzicht auf die Neugestaltung kam für die Stadt nicht in Frage, dies wäre ein falsches Signal für die Innenstadt gewesen.

„Die Gestaltung unserer Plätze ist wichtiger Bestandteil der gesamten Innenstadtstrategie. Nach dem Julius-Mosen-Platz (2015), werden wir deshalb jetzt auch den Waffenplatz umgestalten. Der Platz soll dabei nicht nur attraktiver werden, sondern auch als Ort der Begegnung und für Veranstaltungen besser genutzt werden können“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

Die Stadt hatte das Angebot gemacht, die Gestaltung des Platzes durch eine finanzielle Beteiligung der Anlieger zu ergänzen. Durch diese sogenannte „gehobene Ausstattung“ sollten Beleuchtung und Wasserelemente finanziert werden. Etwa 350.000 Euro hätten dafür von den Anliegern aufgebracht werden müssen, zuletzt lagen jedoch nur Zusagen in Höhe von etwa einem Drittel dieser Summe vor.

Die Stadt hat sich deshalb entschieden, den Waffenplatz in der Basisvariante umzugestalten. Dafür stehen im Haushalt 2018 Mittel von insgesamt 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Die Arbeiten am Waffenplatz sollen so schnell wie möglich beginnen und noch vor der Adventszeit 2018 abgeschlossen werden.

Insgesamt wird eine etwa 4.500 Quadratmeter große Fläche neu gestaltet. Die Bäume rund um den Platz werden erhalten. Um Sichtachsen wiederherzustellen, bekommen die Platanen jedoch einen neuen Schnitt.

 

 

Mit Vollgas in die neue Motorradsaison Oldenburger MOTORRAD SHOW am 3. und 4. Februar 2018

Heiße Öfen, blitzender Chrom und jede Menge Drehfreude: Am 3. und 4. Februar startet die MOTORRAD SHOW in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg wieder voll durch und läutet zuver- lässig die Zweirad-Saison 2018 ein.  Als erste große Motorradmesse des Nordens überzeugt sie abermals mit ihrer spektakulären Kombination aus Neuheiten, rasantem Showprogramm und jeder Menge Informationen rund ums geliebte Stahlross.  
An beiden Tagen präsentieren renommierte Händler der Region von 10 bis 18 Uhr Top Motorräder, Trikes, Quads sowie Scooter und informieren über aktuelle Trends in Sachen Outfit, Tuning, Touring und Sicherheit. Dabei sind zahlreiche Marken mit Rang und Namen, unter anderem Aprilia, Benelli, BMW, Boom Trikes, Can-Am, Ducati, Harley-Davidson, Honda, Kawasaki, KSR, Moto Guzzi, Royal Enfield und Triumph. Dazu heizen verschiedene Quadanbieter den Besuchern mächtig ein. 
„Der Motorrad-Jahrgang 2018 hat es in sich“, verspricht Sonja Hobbie, Projektleiterin und Geschäftsbereichsleitung Messen der Weser-Ems-Hallen Oldenburg. „Der Wechsel von der moderaten Euro3- zur strengeren Euro4-Norm beflügelt die Hersteller weiter und bietet den Besuchern der MOTORRAD SHOW damit eine Wahnsinns-Vielfalt. Auffallend: Retro-Bikes sind weiter voll im Trend – und gleichzeitig legen die Hersteller Modelle auf, die absolut futuristisch anmuten.“ 
Kawasaki und Ducati. Zahlreiche Neuheiten im Gepäck! Motorrad Schlickel lässt es krachen: Gleich fünf Neuheiten von Kawasaki und Ducati präsentieren sie auf der MOTORRAD SHOW. Den Auftakt macht die Panigale V4 S, absoluter Geheimtipp der kommenden Saison. Denn erstmals setzt Ducati bei einem Serienmotorrad auf einen 90° V4-Motor. „Der 1103 Kubik große Desmosedici Stradale leistet bei 13000 U/min. unglaubliche 214 PS“, schwärmt Ralf Biermann, Inhaber von Motorrad Schlickel. Weiteres Highlight ist die Multistrada 1260. Das supersportliche Reise- und Abenteuer- motorrad trumpft mit einer neuen Lunge und einem neuen Herzen auf.  „Die neue Multistrada fährt mit einem 1262 Kubik großen Testastretta-Motor mit einer variablen Ventilsteuerung. Der Motor leistet maximal 158 PS bei 9500 U/min., mehr muss man nicht sagen“, schmunzelt der Motorrad-Experte wissend.     
      
Und auch Kawasaki fährt mit der Ninja H2 SX ganz groß auf. „Sie ist mein persönlicher Liebling“, freut sich Biermann. „Die H2 SX werde ich in der kommenden Saison auch persönlich fahren.“ Warum, das wird bei näherem Hinsehen schnell klar: 200 PS bei 11.000 Touren und 137,3 Newtonmeter Drehmoment bei 9500 Umdrehungen versprechen ein gewaltiges Donnerwetter auf der Straße. Und auch für Retro-Fans hat das Schlickel-Team das Passende dabei und lässt eine Legende wiederaufleben – die sagenumwobene Z1. Sie findet ihre Entsprechung in der neuen Z900RS, einer Hommage an die 70er Jahre. 
Als feste Größe präsentiert Motorrad Schlickel mit insgesamt rund 40 Fahrzeugen die gesamte Bandbreite von Kawasaki und Ducati in den Weser-Ems-Hallen. „Für Einsteiger haben wir die Ninja 400 mit 48 PS dabei. Hochwertige Ausstattung, gutes Handling und entspannte, aber trotzdem sportliche Sitzposition,“ lädt Biermann alle Interessierten zur MOTORRAD SHOW ein. 
BMW: Racingpower und Connectivity Premiere! Als erstes Motorrad der Welt zeigt BMW mit der HP4 RACE ein Bike mit Vollcarbon- Rahmen und Vollcarbon-Rädern – und das bei einer Leistung von 158 kW (215 PS) mit gerade mal 146 Kilogramm Trockengewicht. „Von der handgefertigten Racingmaschine gibt es genau 750 Exemplare – und wir setzen alle Hebel in Bewegung, eines dieser limitierten Schmuckstücke auf der MOTORRAD SHOW präsentieren zu können“ freut sich Achim Kämpfer von BMW Freese. Dass die HP4 RACE durch und durch für die Rennstrecke konzipiert wurde, offenbart sich sofort: die selbsttragende Carbonfront, das aggressive Splitface und der dahinterliegende Ram-Air lassen keine Zweifel aufkommen. 
Aber auch der Rest der 14 handverlesenen Maschinen der Westersteder Motorradspezialisten kann sich sehen lassen. Für alle Customizing-Fans hat das Team von Freese eine eigens umgebaute R nineT Scramber im Gepäck. „Ein absoluter Customizing-Traum mit einem Wahnsinnsangebot an Sonderausstattung und Original BMW Motorrad Zubehör. Das Bike kann dabei direkt ab Werk den persönlichen Vorlieben angepasst werden – oder natürlich in Eigenleistung individualisiert werden.“  
Ebenfalls mit dabei: die K 1600 GT. „Ein absolut zuverlässiger Begleiter für jedes Motorradabenteuer“, überzeugt Achim Kämpfer von BMW Freese. Das Zugpferd der Bayerischen Motoren Werke wurde für die Saison 2018 noch einmal modifiziert. Ihr 6- Zylinder-Reihenmotor, die absolute Langstreckentauglichkeit durch Wind- und Wetterschutz sowie innovative Highlights wie die Rückfahrhilfe und der intelligente Notruf ECALL versprechen pure Reiselust auf zwei Rädern. 
Und auch Technikfans kommen voll auf ihre Kosten, denn BMW setzt weiterhin auf die Vernetzung von Motorrad, Smartphone und Helm über Bluetooth. „Die herkömmliche Instrumentenkombination weicht jetzt einem großen und übersichtlichen TFT-Display. Der Fahrer hat so neben den bisher abgebildeten Informationen, wie zum Beispiel Geschwindigkeit und Drehzahl, auch jederzeit Zugriff auf Navigation, Telefonie, Media und zusätzliche Fahrzeuginformationen“, macht Achim Kämpfer abschließend noch einmal Lust auf BMW 2018. 
      
Mehr Stil. Mehr Abenteuer. Triumph. Düster, muskulös und absolut rebellisch – die neue Bonneville Bobber Black ist der bisher aggressivste Spross der Bobber-Familie von Triumph. Mit seinem drehmomentoptimierten 1200 ccm Motor und dem flüssigkeitsgekühlten Paralleltwin mit acht Ventilen bringt das Kraftpaket ein Spitzendrehmoment von 106 Nm bei 4.000 U/Min auf die Straße. Ebenfalls brandneu aufgelegt: die Speedmaster, die klassisch britische Custom-Ikone mit einzigartigem Einzel- oder Doppelsitz und über 130 Zubehörteilen zur individuellen Gestaltung. „Beide Modelle werden extra für die MOTORRAD SHOW aus Birmingham angeliefert“, erklärt Udo Kölle, Inhaber von Lohrig & Kölle, stolz. „Diese modernen Klassiker der neuen Triumph- Generation verfügen über modernste Ausstattungen und präsentieren sich dennoch mit allen traditionellen Linien und Kurven und sattem Sound. Also unbedingt vorbeischauen!“ 
Aber auch sonst hat sich Triumph 2018 neu aufgestellt. „Die Tiger 800 und 1200 haben ein Upgrade erfahren und überzeugen auf ganzer Linie“, macht Kölle Lust auf traditionelle britische Ingenieursarbeit. So wurden bei beiden Adventure-Bikes neben weiteren technischen Raffinessen die sechs Fahrmodi, die beleuchteten Bedienelemente und der 5-Wege-Joystick optimiert. Eine vollständige LED-Beleuchtung mit Scheinwerfer, Rückleuchte, Blinker und Tagfahrlicht verbessert die Sicht nachhaltig. „Besonders das 5 Zoll große und einstellbare TFT-Display macht richtig Spaß“, freut sich Kölle über die neuen Features. 
Insgesamt 16 Maschinen sowie Original-Bekleidung machen den Triumph-Stand auf der MOTORRAD SHOW zum Muss. „Auch bei unserer Bekleidung setzen wir höchste Ansprüche an Qualität, Sicherheitsstandards und Design. Neben der typischen Funktionsbekleidung bringen wir auch lässige Riding Jeans und klassisch-britische waxed cotton Jacken mit, die perfekt zum Triumph-Lifestyle passen“, ergänzt Kölle. „Einfach bei uns am Stand vorbeischauen und sich informieren. Wir freuen uns!“ 
Stunts, Stories, Customshows Wer sich auf Sprünge über PKWs, Stoppies, Wheelies oder Drifts freut, ist auf der MOTORRAD SHOW 2018 goldrichtig, denn das beliebte Stuntprogramm von Mike Auffenberg bringt die EWE Arena garantiert zum Kochen. Ebenfalls spannend: der ADAC mit seinen Sicherheitstrainings, egal ob für Einsteiger, Wiederaufsteiger oder Intensivfahrer. „Sicheres Gefühl auf zwei Rädern ist unerlässlich für den Spaß am Motorradfahren“, weiß Sonja Hobbie. „Deshalb freue ich mich auch besonders auf die Live-Vorführungen des ADAC.“ Kurzum: Informieren, staunen, anprobieren, Probe sitzen auf dem Traumkrad, die nächste große Tour planen, fachsimpeln im Bikercafé und sich eindecken für die neue Saison – die MOTORRAD SHOW macht einfach Lust auf den ersten Ausritt 2018. 
Also, gleich rot im Kalender anstreichen und den Saisonstart einläuten: die MOTORRAD SHOW am 3. und 4. Februar 2018 in Oldenburg – der Treffpunkt für Bikerfreunde.

 

 

NordHAUS vom 26. bis 28. Januar 2018 in den Weser-Ems-Hallen

Getragen durch niedrige Zinsen und eine anhaltend hohe Kaufkraft ist die Nachfrage nach Bauleistungen ungebrochen groß. Doch gerade bei Investitionen solcher Tragweite ist das persönliche Gespräch mit individueller Beratung unersetzbar. Für alle, die an der Verwirklichung ihres Traumes von den eigenen vier Wänden arbeiten, öffnet deshalb die NordHAUS vom 26. bis 28. Januar 2018 in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen ihre Pforten. Drei Tage lang präsentieren renommierte Fachaussteller von 10 bis 18 Uhr die neuesten Trends rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen sowie innovative Materialien und Verfahren. „In vielen Fällen ist bei uns der passende Partner für das eigene Bauvorhaben schnell gefunden“, weiß Projektleiter Sven Möhlmann aus der Vergangenheit zu berichten. Ergänzt wird die beliebte Baumesse durch firmenneutrale Beratung und praxisnahe Fachvorträge zu Themen wie Energiesparen, Förder- und Finanzierungsberatung, Barrierefreiheit, Einrichtungstipps oder gesundem Wohnen.
Neubau, Sanierung oder Gartenplanung: Architekten beraten kostenfrei auf der NordHAUS
Worauf ist beim Bau eines Eigenheims zu achten? Was ist bei einer Modernisierung oder bei der Planung des Gartens zu berücksichtigen? Antworten auf alle Fragen rund ums Bauen und Modernisieren geben Architekten, Landschafts- und Innenarchitekten auf dem Stand der Architektenkammer Niedersachsen.
Die Architekten aus den drei Fachbereichen bieten den Messebesuchern die Möglichkeit, unverbindlich ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte zu knüpfen. „Sie widmen sich mit Herzblut auch der Planung und Modernisierung von Wohnhäusern aller Stilrichtungen sowie den dazugehörigen Gärten. Sie arbeiten viel in der Region, kennen also die Anforderungen und die richtigen Ansprechpartner in den Behörden“, stellt Katharina Göbel-Groß von der Architektenkammer Niedersachsen das Beraterteam auf der NordHAUS vor.
Für alle, die fachlichen Rat oder gute Ideen für Planung und Gestaltung brauchen, sind die kostenfreien 30-Minuten-Kurzberatungen ein echter Geheimtipp. Dabei ist es egal, ob es sich um eine energetische Sanierung handelt, um die Modernisierung eines Hauses oder um die Neu- bzw. Umgestaltung des eigenen Gartens. Ziel der Beratung ist es, die eigenen Vorstellungen und auch Pläne einer ersten fachlichen Prüfung zu unterziehen und für die weiteren Planungs- und Umsetzungs-Schritte zu beraten.

„Bringen Sie möglichst viele Unterlagen, wie zum Beispiel Bau- und Grundstückspläne, Skizzen, Fotos und natürlich Ihre Fragen mit, um die Beratung effizient und ergebnisorientiert vorzubereiten“ empfiehlt Katharina Göbel-Groß. „Sichern Sie sich am besten zuvor telefonisch einen Beratungstermin unter Telefon 0441/936 576 46!“
„In Planung zu investieren, lohnt sich auf jeden Fall. Und das heißt auch, alle Maßnahmen für ein bestmögliches und vor allem nachhaltiges Ergebnis aufeinander abzustimmen, um Fehler zu vermeiden und um gezielt Kosten zu sparen. Denn es geht um nichts anderes als die wahrscheinlich wichtigste Investition Ihres Lebens – um Ihr Zuhause, Ihren persönlichen Rückzugsort“, mit diesen Hinweisen und Tipps lädt Katharina Göbel-Groß die Besucher der NordHAUS auf den Stand der Architektenkammer Niedersachsen ein.
Zeit für Profis: Schritt für Schritt zum Eigenheim
Bauansparprogramme, Beleihungswert, Zinslaufzeiten: Wer seinen Hausbau plant, der stößt unweigerlich auf eine völlig neue Sprachwelt. Diese für die Messebesucher transparent zu machen, hat sich Ralf Liebenow von der Debeka auf die Fahne geschrieben: „Wir kümmern uns um das Zahlenwerk beim Hausbau – vom klassischen Bausparvertrag über Bau- und Modernisierungsdarlehen bis hin zur notwendigen Versicherung.“ Geschickt kombiniert er dabei verschiedene Darlehen, kümmert sich um Fördermittel und steht als Ansprechpartner persönlich zur Seite. Allen Bauwilligen legt er bei ihrem Vorhaben immer eine Faustregel ans Herz: „Ein wichtiger Baustein fürs eigene Haus ist das angesparte Vermögen. Experten und Verbraucherschützer empfehlen, dass idealerweise 20 Prozent der Kosten über das Eigenkapital abgedeckt werden.“
Wer schon ein Grundstück hat, kann sein individuelles Heim mit einem Bauunternehmer planen. Viele Baufirmen bieten den Hausbau komplett aus einer Hand, vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe. So auch die Firma FEPA Wohnbau aus Apen. Neben Neubauten ist das 40 Mann starke Unternehmen auch Spezialist für Dach-, Bad- und Schimmelpilzsanierung sowie den Wiederaufbau nach Brandschäden. Geschäftsführer Rainer Fürste weiß, worauf es ankommt. „Wir arbeiten ausschließlich mit bestens ausgebildetem Personal nach dem neuesten Stand der Technik“, erklärt er qualitätsbewusst.

Diesen Anspruch stellt er auch an seine Partner. So bezieht FEPA Wohnbau seine Baustoffe ausschließlich über die engverwandte FEPA Baustoffe. „So können wir beste Produkte namhafter Hersteller und eine reibungslose Abwicklung der Baustelle garantieren“, erklärt Rainer Fürste die Vorteile der Zusammenarbeit mit Lars Platte, Geschäftsführer der FEPA Baustoffe. Und das gilt nicht nur für den Rohbau. Auch in puncto Innenausbau bleiben keine Wünsche offen: Bodenbeläge, Fliesen, Innentüren, Sonnenschutz, Farbe und Tapeten werden beratungsstark in der Ausstellung präsentiert. „Für den Bauherren ist das perfekt. Ich kenne die baulichen Details, Lars Platte ist beratungsstark im Bereich Wohnen. Gemeinsam können wir das Traumhaus auch im Innenausbau wahr werden lassen.“
Auf der NordHAUS präsentieren sich die Debeka, FEPA Wohnbau und Baustoffe im Verbund mit der Zimmerei Gallo & Störmer und Wintermann Treppenbau. Für die Messe haben sie neben der reinen Beratungsleistung Exponate, die neusten Wohntrends sowie eine anschauliche Übersicht über beliebte Hausmodelle zusammengestellt. Die Firmen verbindet eine über 15 Jahre währende Partnerschaft. „Wir haben schon oft erfolgreich zusammengearbeitet, vertrauen einander und wissen die Arbeit des anderen zu schätzen“, machen die Inhaber deutlich.
NordHAUS – immer einen Besuch wert!
Lassen Sie sich auf der NordHAUS inspirieren und professionell beraten! Nutzen Sie das vielfältige Messeangebot, um Leistungen zu vergleichen! Lernen Sie potenzielle Partner und Dienstleister im persönlichen Gespräch gleich vor Ort kennen! Kurzum: Seien Sie bereit für Ihr Abenteuer Eigenheim!
---------------------------------
Eintrittspreise und Web
Tageskarte Erwachsene: 8,50 € (Freitag 6,00 €) 

NWZ-Card (max. 2 Pers.): je 7,50 € (Freitag 5,00 €) 

Schüler, Studenten, Azubis: 4,00 €

 

CARAVAN - FREIZEIT - REISEN vom 12. bis 14. Januar

Freizeit, Urlaub, einfach mal raus? Ob Tagesausflug in den Freizeitpark, mit dem Zelt übers Wochenende ans Wasser oder mit dem Wohnmobil für Wochen die Welt erkunden: Auf rund 12.500 Quadratmetern lädt die CARAVAN - FREIZEIT - REISEN vom 12. bis 14. Januar 2018 von jeweils 10 bis 18 Uhr wieder zu einer spannenden Reise durch ferne Länder und neue Reisewelten ein.
Bereits zum 40. Mal präsentieren vielfältige Experten aktuelle Trends und Reiseziele aus aller Welt. „Egal, ob pulsierendes Leben, unberührte Natur, exklusive Kreuzfahrten oder Busreisen, Caravans, Camping, spannende Vorträge, Insidertipps oder günstige Messeangebote – die CFR inspiriert und weckt die Reiselust jedes Jahr aufs Neue“, freut sich Sonja Hobbie, Projektleiterin und Geschäftsbereichsleitung Messen der Weser-Ems-Hallen Oldenburg schon jetzt auf die CARAVAN – FREIZEIT – REISEN.
Neben den traumhaften Urlaubsangeboten sind es aber auch die kleinen Abenteuer, die die CFR so unverwechselbar machen. So können die Besucher die neusten Fahrradmodelle anschauen, sich über Trike fahren oder Tauchen informieren oder direkt auf der Messe Stand Up Paddling ausprobieren. „Natürlich zeigen wir auch Camping- und Zeltausstattungen, Reinigungsprodukte für den Outdoorbereich, Sport- und Outdoormode und vieles mehr, was zu einem perfekten Urlaub gehört“, ergänzt Sonja Hobbie. 
8. Oldenburger Skandinavientag: Die Vielfalt des hohen Nordens
Die nordischen Länder haben einiges zu bieten. Neben traumhaften Fjorden und beeindruckender Wildnis punktet Skandinavien auch mit kilometerlangen Stränden und interessanter Kultur. Outdoor-Fans kommen dabei genauso auf ihre Kosten wie Städteurlauber in den angesagten Metropolen. Diese reizvolle Vielfalt zeigt der 8. Oldenburger Skandinavientag auf der CARAVAN – FREIZEIT – REISEN. Dabei ist es einerlei, ob die Besucher Unterstützung bei der Urlaubsplanung suchen oder sich einfach in ungezwungener Atmosphäre inspirieren lassen möchten: Verschiedene Reiseveranstalter und Experten laden zum Schnuppern und Träumen ein. Ergänzt wird der Skandinavientag von einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm. 
 
„Egal, ob die beliebten Reiseziele von Hurtigruten, die wunderbaren Mini-Kreuzfahrten von Fjordline oder das siebenmonatige Schüler-Austauschprogramm von Outdoor College – es gibt wahnsinnig viele spannende Dinge auf dem Skandinavientag zu entdecken“, führt Rieke Hobbie von skandinavientrips begeistert aus.
Wen das Fernweh gepackt hat, der kann sich bei Hermes Findlingshandel ein kleines Stück Skandinavien mit nach Hause nehmen. Das Traditionsunternehmen aus Bad Zwischenahn verkauft neben wunderbaren Natursteinen auch kulinarische Köstlichkeiten aus dem hohen Norden. „Knäckebrot, Brotaufstriche, Öle, Gewürze, Wurstwaren, reines Meersalz aus Island – und das alles aus kleinen traditionellen Hofläden“, macht Rieke Hobbie abschließend noch einmal Lust auf den Skandinavientag.  
Busreisen: sicher und entspannt in den Urlaub 
Die beste Art zu reisen? „Busreisen!“, ist sich Birte Imken-Fandrey vom IMKEN touristik sicher. „Der Urlaub beginnt damit, dass man dem Fahrer den Koffer übergibt. Danach heißt es einfach Entspannen und Genießen im komfortablen Bus, Übernachten in tollen Hotels in bester Lage und organisierte Programme ohne Stress mit kompetenter Reiseleitung und versierten Busfahrern.“ 
Auf der CARAVAN – FREIZEIT – REISEN präsentiert das Wiefelsteder Touristikunternehmen einen ihrer Luxusreisebusse mit Panoramaglasdach. „Bei der Hälfte unserer Flotte ist das gesamte Dach transparent. So wird allein die Fahrt zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis“, lädt sie zur Besichtigung ein. „Wir sind außerdem Deutschlands größter Anbieter von kombinierten Fahrrad- und Busreisen. Heißt: Sie nehmen Ihr eigenes Rad mit in den Urlaub.“ Dass die Drahtesel dabei genauso komfortabel reisen wie die Besitzer, davon können sich die Besucher der Messe ebenfalls vor Ort überzeugen.  
Doch nicht nur die Anreisequalität überzeugt. Auch die Bandbreite der Angebote weckt das Reisefieber. So können Interessierte zwischen Rund-, Schiffs-, Städte- und Eventreisen, Urlaubs- und Erholungsangeboten wählen. „Wir haben in der neuen Reisesaison zum Beispiel eine große Islandrundreise im Angebot. Oder etwas ganz anderes: eine Fahrt zum Konzert von Jonas Kaufmann in der Berliner Waldbühne“, begeistert Birte Imken-Fandrey. 
Die hohe Qualität ihres Angebotes fängt für IMKEN touristik schon bei der Beratung an. „Für die CARAVAN – FREIZEIT – REISEN stehen den Besuchern deshalb nicht nur unsere Experten aus dem Reisebüro zur Seite, sondern sie können auch unsere Busfahrer löchern“, freut sich Birte Imken-Fandrey auf die Besucher in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen.      

Caravaning: einsteigen, losfahren, wohlfühlen! 
Urlaube im Wohnwagen oder Wohnmobil werden immer beliebter. Das bestätigen auch die Auswertungen des Caravaning Industrie-Verbands (CIVD). So haben die Neuzulassungen von Caravans (Wohnwagen) in den ersten zehn Monaten dieses Jahres um 14,1 Prozent zugelegt und auch die Reisemobile verzeichnen mit 37.682 Neuzulassungen von Januar bis Oktober erneut eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Diesen Trend bestätigt auch Dieter Faßbender, Geschäftsführer der H.J. Fassbender GmbH in Oldenburg: „Die Unabhängigkeit von Hotels und Restaurants und die Nähe zur Natur werden zunehmend wichtig bei der Urlaubsplanung.“
Auf der beliebten Oldenburger Reisemesse präsentieren die Experten Wohnwagen, Wohnmobile und Kastenwagen der Firmen Hymer und Eriba. „Das Wohnmobil ist für unabhängige Reisende attraktiv, während Familien den Caravan mit festem Stellplatz bevorzugen“, weiß Dieter Faßbender aus Erfahrung. „Sehr beliebt sind aber auch unsere Hymer Cars, die im Alltag als PKW-Ersatz fungieren und sich dann zur Urlaubszeit in ein mobiles Heim verwandeln.“ 
Für die CFR hat die Firma Fassbender deshalb eine repräsentative Auswahl der begehrten Urlaubsgefährte zusammengestellt. „Wir zeigen eigene Sondermodelle aus allen Bereichen, natürlich zu attraktiven Messepreisen“, macht Dieter Faßbender neugierig. Verschiedene Grundrisse, von der kleinen Zwei-Personen-Ausstattung bis zur komplett ausgestatteten Zweitwohnung mit Internetzugang, Solaranlage und einer Smart Home-Steuerung, entsprechen jedem Anspruch. Für alle, die das Lebensgefühl Camping noch nicht kennen, hat Dieter Faßbender einen Tipp. „Mieten Sie doch erst einmal eines dieser Fahrzeuge bei uns und lernen Sie mit uns die Freiheit des mobilen Reisens kennen“, lädt er abschließend auf die CARAVAN – FREIZEIT – REISEN ein. 
Kurzum: Erliegen Sie mit uns der Faszination Fernweh! Entdecken Sie Länder, Städte und spannende Abenteuer! Und sichern Sie sich lnsidertipps und attraktive Messeangebote – auf der CARAVAN – FREIZEIT – REISEN, wo wundervolle Urlaube ihren Anfang nehmen

 

 

AGRAVIS-Cup in Oldenburg

Weihnachtsspecial zum Kartenvorverkaufsbeginn
 Vor knapp einem Monat erst ritt der Springreiter Mario Stevens aus dem heimischen Molbergen zum Sieg im Großen Preis von Oldenburg und entfachte begeisterten Jubel auf den Rängen der großen EWE-Arena. Pünktlich zur Weihnachtszeit beginnt der Kartenvorverkauf für die Neuauflage des AGRAVIS-Cups vom 01.-04. November 2018

Dann kehrt die Dressur- und Springsportelite zurück in das Herzstück der pferdebegeisterten niedersächsischen Region. Von Donnerstag bis Sonntag stehen spannende Runden in Parcours und Viereck auf dem Programm. Die Mannschaftsdressur bildet den ersten Höhepunkt der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstagabend. Vereine aus der Region demonstrieren hier unter Unterstützung ihrer mitgereisten Fans eine selbstkreierte Kür zu Musik. Springprüfungen wie der Preis der Oldenburger Wirtschaft am Freitag, der Preis der AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften am Samstag und der Große Preis von Oldenburg am Sonntag setzen Höhepunkte im springsportlichen Programm. Das Pendant dazu findet sich in den Championatsprüfungen der Dressur - dem Grand Prix de Dressage, dem Grand Prix Special und der Grand Prix Kür.

Zwischen internationalem Sport, Parcours und Viereck, Championaten und Preisen, lohnt es sich in die bunte Ausstellungs- und Erlebniswelt einzutauchen. Reitsport,- Mode- und Lifestyle Begeisterte können sich wieder auf ein großzügiges Angebot freuen. Namenhafte Unternehmen laden erneut zum Shoppen, Schlemmen und Verweilen ein. Im stilvollen Ambiente können die Besucher einen exklusiven Blick von der Ausstellung auf den Reitweg genießen und haben so die Möglichkeit, Emotionen von Pferd und Reiter live mitzuerleben.

Bei dem legendären Gala-Abend präsentieren Künstler aus aller Welt atemberaubende Darbietungen. Im Foyer wartet an allen Veranstaltungstagen der Aktionszirkel mit spannenden und lehrreichen Vorführungen – die Kombination zwischen Unterhaltung und Sport, das macht den anziehenden Mix des Pferdesportwochenendes bei AGRAVIS-Cup aus.

Weihnachtsspecial des AGRAVIS-Cup
Exklusiv zu Weihnachten erhalten Besucher 30% Rabatt auf Ihre Ticketbestellung (Dauerkarten und VIP-Karten ausgenommen). Das Oldenburger Weihnachtsspecial gilt vom 1. bis 26. Dezember 2017. Tickets sind ab dem 01. Dezember 2017 telefonisch unter 04473 / 9411 -154, per Mail an karten@escon-marketing.de oder online unter www.eventim.de (Promotionscode: WHOL17-LMIQQW) buchbar.

 

Frühlingshafter Pflanzenzauber

Majas Pflanzentage 2018 locken auf den Gräflichen Landsitz Hardenberg – Kartenvorverkauf startet ab dem 1. Dezember 2017

Nörten-Hardenberg, 22.11.17 - Unter dem Motto „Frühlinghafter Pflanzenzauber“ finden am 21. und 22. April 2018 zum dritten Mal Majas Pflanzentage vor der historischen Kulisse des Gräflichen Landsitz Hardenberg nahe Göttingen statt. Maja Heine, geborene Gräfin von Hardenberg, Initiatorin und Namensgeberin des Events, und ihre Familie laden kleine und große Gartenfans täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr auf den Familiensitz ein. In der frühlingshaften Pflanzenwelt lässt sich alles rund um die grünen Gewächse entdecken, während in der Genuss-Ecke Leckereien auf die Besucher warten. Im Rahmen einer Erlebnistour wird die alte BurgRuine erforscht.

Das Gärtnerwesen hat eine lange Tradition auf dem Hardenberg. Noch bis zum Ende des 20. Jahrhunderts versorgte die SchlossGärtnerei die Mitarbeiter der Landwirtschaft, der Kornbrennerei und der Gutsverwaltung mit frischem Obst, Gemüse und Blumen, die in den Gewächshäusern rund um das alte Fachwerkhaus wuchsen. Majas Pflanzentage greifen diese alte Tradition wieder auf. Im Ausstellungsbereich der Pflanzenwelt verkaufen Landschaftsbetriebe und Aussteller neben Obst- und Gemüsepflanzen, Blumen, Stauden, Bäumen und Raritäten auch Zubehör und Dekoration für den Garten. Damit auf dem weitläufigen Gelände rund um die Hardenberg SchlossGärtnerei entspannt gebummelt werden kann, bieten die Veranstalter einen Depotservice für das Gekaufte an. Besucher haben außerdem die Möglichkeit sich fachkundigen Rat und hilfreiche Tipps für einen erfolgreichen Start in die Gartensaison und die ganzjährige Pflanzenpflege einzuholen. Für die Kleinen wartet der Streichelzoo mit seinen Kaninchen, Ziegen und anderen Kleintieren. In der Genuss-Ecke bietet das Gastronomieteam neben einer Auswahl an kalten und warmen Getränken, Kuchen, Crêpes, Bratwurst und Flammkuchen auch Produkte zum Mitnehmen wie selbstgemachte Marmeladen, Honig, Käse und Wildspezialitäten an. Bei einer Burgführung erfahren Gäste mehr zur abwechslungsreichen Geschichte des Gräflichen Landsitz Hardenberg. Besichtigungen starten an beiden Ausstellungstagen jeweils um 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr am Hardenberg KeilerLaden

Der Eintritt zu Majas Pflanzentagen beläuft sich auf 5,- EUR pro Person, bei Teilnahme an der Führung auf 8,- EUR pro Person. Kinder bis 16 Jahre und Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt zur Veranstaltung. Tickets können ab dem 1. Dezember 2017 im Vorverkauf per Email an tickets@der-hardenberg.com, per Telefon unter 05503/802-635 oder im Hardenberg KeilerLaden erworben werden. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.majas-pflanzentage.de.

 

 

Gartenkunst, Lebensart und Reitsport

Events und Jubiläen 2018 auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg –
Kartenvorverkauf startet ab dem 1. Dezember 2017
Nörten-Hardenberg, 22.11.17 - Veranstaltungshöhepunkte auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg in Südniedersachsen: Vom 24. bis 27. Mai 2018 feiert das Hardenberg Burgturnier am Fuße der BurgRuine sein 40. Jubiläum. Darüber hinaus präsentiert zeitgleich die Hardenberg Klassika – Das Festival im SchlossPark zum 16. Mal Exponate aus den Bereichen Gartenkunst, Wohnkultur und Lebensart.

 

40. Hardenberg Burgturnier   

Seit den 50er Jahren lockt der Gräfliche Landsitz Hardenberg die besten Springsportspezialisten der Welt in den Parcours am Fuße der 1.000 Jahre alten Hardenberg BurgRuine. An insgesamt vier Tagen bietet das frühsommerliche Reitsportevent spannende Runden im Stangenwald, wenn der Kampf um die berüchtigte Goldene und Silberne Peitsche erneut ausgefochten wird und die zwei- und vierbeinigen Nachwuchsstars sich vor großem Publikum präsentieren. Das Championat von Nörten-Hardenberg, die Gothaer Trophy und der Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft versprechen Nervenkitzel pur und runden die 40. Auflage des Hardenberg Burgturnieres ab. Mit einem vielfältigen Show- und Entertainmentprogramm, Feuerwerk, Burgparty und Fohlenauktion wird ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten. Das Jahr 2018 birgt Grund zum Nachrühmen, denn Carl und Marie Sabine, Graf und Gräfin von Hardenberg feiern Jubiläum. Seit 25 Jahren organisieren sie zusammen mit ihrer Familie das traditionelle Reitturnier in Folge.


Gartenkunst und Lebensart auf der Hardenberg Klassika

Flanieren, erleben, genießen: Unter diesem Motto präsentiert sich vom 24. bis 27. Mai 2018 zum 16. Mal die Hardenberg Klassika – Das Festival im SchlossPark auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg. Bis zu 120  Aussteller  aus  den  Bereichen  Gartenkunst,  Wohnkultur  und  Lebensart  präsentieren  ihre Exponate auf der großen Flaniermeile im SchlossPark. Der Marktplatz lädt zum Schlemmen und Verweilen ein, untermahlt durch Live-Musik erwarten den Besucher kulinarische Köstlichkeiten. Eingebettet in die Ausstellerwelt wird es 2018 wieder einen Aktionszirkel mit einem bunten Programm für Pferdeliebhaber, Hundefreunde und Kinder geben.


Über den Gräflichen Landsitz Hardenberg

Der schwarze Keilerkopf im Wappen der Gräflichen Familie von Hardenberg ist vielen ein Begriff. Er ziert die Flaschen der Hardenberg-Wilthen AG, einem der führenden Spirituosenhersteller Deutschlands. Doch der Keilerkopf und der Name Hardenberg stehen inzwischen für mehr als für traditionellen Weizenkorn, Obst- und Weinbrände sowie erlesene Liköre. Unter dem Namen Gräflicher Landsitz Hardenberg vereinen sich in und um den SchlossPark das elegante Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel mit dem Restaurant Novalis, der  KeilerSchänke,  der Kornbrennerei,  die  über  1.000  Jahre  alte  BurgRuine  und  zwei  der  schönsten Golfplätze Norddeutschlands zu einer eigenen touristischen Destination. Hochkarätige Events prägen das ganze Jahr über das Leben auf dem Landsitz. So finden am 21. und 22. April 2018 zum dritten Mal Majas Pflanzentage statt. In der frühlingshaften Pflanzenwelt darf alles rund um die grünen Gewächse entdeckt und gekauft werden, während in der Genuss-Ecke Leckereien auf die Besucher warten. Im Rahmen einer Erlebnistour wird die alte BurgRuine erforscht.

Tickets für die Veranstaltungen sind ab dem 1. Dezember 2017 telefonisch unter +49(0)5503802635, per E-Mail an tickets@der-hardenberg.com, im Hardenberg KeilerLaden von montags bis freitags zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr oder unter online www.eventim.de erhältlich. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden sich unter www.hardenberg-burgturnier.de, www.hardenberg-klassika.de und www.der- hardenberg.com.

 

 

Bereit für das Abenteuer Eigenheim? NordHAUS vom 26. bis 28. Januar 2018 in den Weser-Ems-Hallen

Investitionen in das eigene Heim stehen hoch im Kurs und die Nachfrage nach fachkundiger Unterstützung ist dabei ungebrochen. Das ideale Rüstzeug für das Abenteuer Eigenheim wird bei einem Besuch der NordHAUS 2018 in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg geboten!  
Vom 26. bis 28. Januar 2018 geben renommierte Fachaussteller von 10 bis 18 Uhr branchenübergreifend Antworten auf Fragen rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen, präsentieren die neuesten technischen Trends sowie innovative Materialien und Verfahren. Unter zahlreichen Bauunternehmern und Fachdienstleistern ist der richtige Partner für das eigene Bauvorhaben schnell gefunden. Weitere Stärken der NordHAUS sind die firmenneutrale Beratung und praxisnahe Fachvorträge zu Themen wie Energiesparen, Förder- und Finanzierungsberatung, Barrierefreiheit, Einrichtungstipps und gesundes Wohnen. „Wir setzen auf einen spannenden Mix aus Inspiration, Trends, Sonderschauen und Information, die allesamt Lust auf ein schönes Zuhause machen“, führt Projektleiter Sven Möhlmann das Erfolgsrezept der etablierten Messegröße aus. 
Sonderthema Energie - ökologisch bauen, wohnen und sanieren Besonderer Schwerpunkt der NordHAUS 2018 ist das Thema Energie. „Natürlich und gesund wohnen – und dabei noch die Umwelt schonen“, erklärt Sven Möhlmann den Anspruch des Sonderthemas. So informiert beispielsweise die Arbeitsgemeinschaft Klima(+)Oldenburg in spannenden Vorträgen über Dämmung mit nachwachsenden Rohstoffen oder Fördermittel im Bereich des nachhaltigen Bauens und Sanierens. Das Energieberaterforum der Stadt Oldenburg bietet zudem Sprechstunden mit unabhängigen Energieberatern an. Weitere Highlights der Messe sind begleitende Ausstellungen zum Sonderthema, wie zum Beispiel der Titel ‚Unser Haus spart Energie‘ verrät. Hier werden die Messegäste mit Hilfe eines iPods durch Infohäuser geführt, welche die verschiedenen Möglichkeiten und Potenziale zum Thema offenlegen. „Natürlich sind auch unsere Fachaussteller alle mit dem Thema vertraut und stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite“, ergänzt Sven Möhlmann.     
 
   
Wohnen mit Wohlfühlfaktor - machen Sie es sich hyggelig!  Das eigene Zuhause genießt einen großen Stellenwert, ist es doch der Ort der Entspannung und des Rückzugs. Deshalb setzt die NordHAUS neben den aktuellen Trends zum Thema Bauen und Sanieren bewusst auch auf das Thema Wohnen. „ Das sogenannte Hygge, ein sicheres und gemütliches Zuhause, das glücklich macht, ist ungebrochen im Trend“, verdeutlicht Sven Möhlmann. Das weiß auch Katharina von der Heyde, Geschäftsführerin der Bauhof Wohnimpuls GmbH & Co. KG in Bremen. „Das Lebensgefühl „Hygge“ ist in vieler Munde und beschreibt bzw. umschreibt wonach sich die Menschen sehnen. Glücklich sein, unbeschwert leben, natürliche Materialien einsetzen, verbunden sein mit der Natur... Trend ist was jedem einzelnen gefällt.“, so die erfahrene Wohnexpertin, die 2018 erstmals in Oldenburg ausstellt und dort eindrucksvoll veranschaulicht, wie Farben auf das Wohngefühl wirken und mit welchen gezielten Tricks und Kniffen aus einem Raum ein Zuhause zum Wohlfühlen wird. Neben Einrichtungstipps zeigen auch Profis für Küchen- und Badgestaltung, wie das eigene Heim „hyggelig“ wird. Für ausreichend Sicherheit in den eigenen vier Wänden, insbesondere in der dunklen Jahreszeit, steht allen Messegästen zudem die Polizei mit einem Informationsstand zur Verfügung. Sie unterstützt bei der Suche nach Schwachstellen in der Wohnraumsicherung und berät zur Einbruchprävention. Denn oftmals genügen schon kleine Sicherungsmaßnahmen, um einen Einbruchversuch zu vereiteln. 
Nachwuchs gesucht – mit der NordHAUS auf die Zukunft bauen! Auf der NordHAUS zeigen sich traditionell renommierte Unternehmen aus der Region. Diese schreiben ihre Erfolgsgeschichte auch mit Hilfe des Nachwuchses weiter. „Gerade im Bereich der Bauwirtschaft werden Auszubildende gesucht. Deshalb möchten wir die NordHAUS zukünftig auch als Plattform für erste Kontakte in diesem Bereich etablieren“, führt Sven Möhlmann aus. Auf der Messe können sich Ausstellungsbetriebe mit interessierten Messegästen austauschen und angehende Mitarbeiter kennenlernen. Ebenfalls mit dabei: das Bau-ABC Rostrup mit umfassenden Informationen über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Branche. 
NordHAUS – immer einen Besucher wert! Lassen Sie sich auf der NordHAUS inspirieren und professionell beraten! Nutzen Sie das vielfältige Messeangebot, um Leistungen zu vergleichen! Lernen Sie potenzielle Partner und Dienstleister im persönlichen Gespräch gleich vor Ort kennen! Kurzum: Seien Sie bereit für Ihr Abenteuer Eigenheim!

Eintrittspreise und Web Tageskarte Erwachsene:  8,50 € (Freitag 6,00 €) NWZ-Card (max. 2 Pers.): je  7,50 € (Freitag 5,00 €) Schüler, Studenten, Azubis: 4,00 €

 

 

Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH: So mietet man jetzt: Mercedes-Benz Van Rental

„So mietet man jetzt.“ – Mercedes-Benz Van Rental: Die neue Marke für Transportermiete. Quelle/Foto: Daimler AG

Hohe Flexibilität für Transporterkunden zur optimalen Abdeckung von Auftragsspitzen

Zum Portfolio der, in erster Linie auf gewerbliche Transporterkunden abzielenden, Marke gehören neuartige Mietangebote, welche Zeiträume von 24 Stunden bis zu mehreren Monaten abdecken. Dabei bieten zwei unterschiedliche Miettarife den Kunden maximale Flexibilität hinsichtlich Fahrzeugwechsel und Rückgabezeitpunkt oder eine hohe Individualisier­barkeit zum Beispiel in Form individueller Branchenlösungen (z.B. Kühltransporter). Mit diesem breit gefächerten Angebot möchte die Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH ihren Kunden eine optimale Planbarkeit des individuellen Transportbedarfs ermöglichen, um Kapazitätsengpässe bestmöglich abdecken zu können, die Kostenaufwände für den Fuhrpark optimal zu steuern und letztendlich eine hohe Kostentransparenz zu erreichen. Zunächst wird Mercedes-Benz Van Rental in Deutschland angeboten und ist an bereits vorhandene Mietstützpunkte, zum Beispiel in Mercedes-Benz Niederlassungen oder bei Mercedes-Benz Vertragspartnern, gekoppelt. Die Erweiterung des Vertriebsnetzes ist jedoch ebenso geplant, wie die Ergänzung des Angebotsportfolios.

Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH: Individuelle Angebote aus einer Hand statt standardisierter Produkte

Die Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH (MBVM) wurde als Teil der strategischen Zukunftsinitiative adVANce von Mercedes-Benz Vans gegründet und gehört zur Daimler Financial Services AG. Dadurch verfügt das junge Unternehmen nicht nur über höchste Transporterkompetenz sondern auch über eine große Kenntnis im Miet- und Leasingbereich. Für das Mietgeschäft baut die MBVM eine eigene Flotte aus der gesamten Mercedes-Benz Vans Produktrange mit einem breiten Mix aus Standard- und Branchenfahrzeugen auf. Damit wendet sich das Unternehmen an ein breites Spektrum gewerblicher Kunden im heterogenen Transportermarkt, zum Beispiel Kurier-Express-Paketdienstleister, Handwerker, Personenbeförderungsunternehmen und Fahrdienstvermittler, Dienstleistungsunternehmen oder Anbieter aus dem sich stark entwickelnden Bereich des Lebensmittelversandhandels (eGrocery). Zugleich differenziert sich die MBVM von Wettbewerbern, die im Wesentlichen hochgradig standardisierte Transporter anbieten.
Quelle: Daimler AG