Oldenburg, Veranstaltungen & Nachrichten

Oldenburger Stadtfest    31.08.17 bis 02.09.17

 

Weinfest     07.09. bis 10.09.

 

 

 

Filmfest 13 - 17.09

Ode an den Pressure Fighter – Das Internationale Filmfest Oldenburg präsentiert seine Vorevents

Traditionell läutet das Filmfest die „5 Days to blow your mind“ wieder mit zwei Warm-Up-Screenings in der Kulturlounge Seelig sowie mit der OLB Filmfestpose ein

SCREENINGS ALS WARM-UP FÜR DAS FILMFEST

Bevor es am 13. September wieder mit dem Filmfest losgeht, zeigt das Internationale Filmfest in der Kulturlounge Seelig am 23. August einen Dauerbrenner: „Kevin - allein Zuhaus“
Während alle Welt in den kleinen sadistischen Kevin verliebt ist, fordern wir ein Herz für die feuchten Banditen Harry und Marv. Sie sind ehrliche Handwerker, ihre Profession ist ihre Bestimmung und ihr Berufsethos sucht Seinesgleichen. Es gibt keine Alternativen für sie, ihren Weg zu gehen. Egal wie viele Schläge sie einstecken, wie irrational die Aufgabe scheint, sie haben die Energie des „pressure fighters“. Das Wort Rückzug existiert nicht in ihrem Vokabular. „American Heroes“ at its best, leuchtende Vorbilder dafür, dass Ethos und Intelligenz nicht notwendigerweise zusammengehören. Das Warten auf den Schlussakt von „Kevin - allein Zuhaus“ ist eine filmische Übung in Resilienz, die Katastrophe, die aufzieht, eine Hommage an „Tom und Jerry“ und die schönste cineastische Verbeugung vor Leidensfähigkeit und Siegeswillen.

Beginn: 21 Uhr
Filmstart: 21.15 Uhr

Der Eintritt ist wie immer frei

Eine Woche später, am 30. August, steigen wir mit „Wie ein wilder Stier“ in den Ring.
Es gibt wenig Filmemacher, die dem Kino so viel Energie verliehen haben, wie Martin Scorsese. Von „Mean Streets“ bis hin zu „Good Fellas“, immer sind es die Charaktere, die die Energie auf den Film und den Zuschauer übertragen. Basierend auf der Autobiographie von Jake La Motta erzählt er mit „Wie ein wilder Stier“ die Geschichte eines „pressure fighters“, der den Boxring und das Leben nie auseinanderhalten und seine Schwächen in der Deckung durch nichts als wilde Attacken kompensieren konnte. Für de Niro wurde der Part des Jake la Motta zur Rolle seines Lebens, in der er sein Method-Acting ebenso bis zum Exzess verfolgte wie La Motta seine Boxkämpfe. Ein Meisterwerk des kinetischen Kinos durch und durch.

Beginn: 21 Uhr
Filmstart: 21.15 Uhr

Der Eintritt ist wie immer frei

Wie immer, wenn wir zu cineastischen Vergnügungen ins Seelig laden, wollen wir Euch einen Drink spendieren  - aber ein wenig Einsatz ist gefordert: Lasst euren minderjährigen Nachwuchs allein zu Hause, ein Drink, um die Nerven zu beruhigen, ist gesichert. Oder zeigt uns die Kampfspuren des „pressure fighters“. Wer mit Blumenkohlohren oder blauen Augen kommt: Drink aufs Filmfest. Wer die blutigen Knöchel vom „infight“ vorweisen kann: zwei Drinks zum Herunterkühlen. Wie immer gilt: plus Filmfest Freikarte. Trinkspiele erlaubt.

OLB FILMFESTPOSE

Auch in diesem Jahr macht sich das Event-Team des Internationalen Filmfests in der Oldenburger Innenstadt auf die Suche nach der besten OLB Filmfestpose. Am Samstag, den 26. August kann man den Blick durch die „Oldenburg-Brille“ wagen, ganz wie die Stars der diesjährigen Filmfest-Plakate. Das Filmfest-Team wartet in der Innenstadt mit der Kamera auf euch!

Ab Montag, den  28. August kann man auf Facebook für die beste Pose abstimmen (https://www.facebook.com/olbfilmfestpose). Die drei Bilder, die bis zum 3. September die meisten „Gefällt-mir“-Angaben haben, werden am 4. September bei der OLB Preview präsentiert.

 

 

 

 „Mode & Lifestyle“ (ehemals „Modeherbst“)  16. September

Modenschauen und Aktionen, Bekleidung, Accessoires, Schmuck oder Möbel

Die Geschäfte der Innenstadt öffnen bis um 21 Uhr.

 

Kramermarkt Oldenburg      29.09. bis 08.10.


Verkaufsoffener Sonntag "Kramermarkt", 13-18 Uhr,  08.10.

Michael Roes eröffnet die 26. LiteraTour Nord 22. Oktober in Oldenburg

Kibum  04. - 14.11


Verkaufsoffener Sonntag "Hallo Grünkohl", 13-18 Uhr   05.11.

 

Lamberti - Markt   28.11 - 22.12


Lange Einkaufsnacht "Mitternachtsshopping" bis 24 Uhr   02.12.

 

 

TOP Meldungen Oldenburg

Oldenburger ZOB bekommt bedeutende Anerkennung

Verkehrsknotenpunkt unter den „Top five“ der deutschen Mobilitätsknoten

Oldenburg. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat im Rahmen des Wettbewerbs „Mobilitätsknoten des Jahres“ den Oldenburger Nahverkehrsknoten am Hauptbahnhof/ZOB in die Gruppe der bundesweiten „top five“ gewählt. Ausschlaggebend für diese erstmals vergebene Auszeichnung ist in Oldenburg insbesondere die im vergangenen Jahr durch die Stadt vorgenommene Aufwertung und kundenfreundliche Integration des Fernbusterminals in den Zentralen Omnibusbahnhof. Die Stadt hat nach Ansicht der Jury gezeigt, dass Verkehrssicherheit und Kundenfreundlichkeit sich nicht ausschließen, sondern vielmehr ergänzen können. Gelobt wird darüber hinaus die direkte Innenstadtlage mit unmittelbarer Anbindung an den Nah- und Fernverkehr auf der Schiene sowie an alternative Mobilitätsangebote (Carsharing) und das Fahrrad.

Die weit überdurchschnittliche Ausstattung der Haltestelle überzeugt unter anderem mit klarer Informationsübersicht. „Die Auszeichnung freut uns, ist Bestätigung und zugleich Ansporn für weitere Verbesserungen“, kommentierte Stadtbaurätin Gabriele Nießen das gute Abschneiden der Stadt. „Oldenburgs Hauptbahnhof mit dem ZOB ist der zentrale Nahverkehrsknoten nicht nur für die ganze Stadt, sondern für die gesamte Region im Nordwesten“. Weitere Optimierungen stehen mit der Realisierung der benachbarten Entwicklungsfläche als Dienstleistungs- und Wohnquartier an. Das Land Niedersachsen plant für die Zukunft vor dem Hintergrund des deutlich gewachsenen Fahrgastaufkommens zudem weitere Angebotsverbesserungen im Nahverkehr auf der Schiene, unter anderem auf der stark nachgefragten Strecke zwischen Oldenburg und Bremen. Zunächst werden im September/Oktober die Fahrbahnen der Fernbushaltestelle, wie bereits vor einigen Monaten angekündigt, in Betonbauweise neu geschaffen.

 

 

 

Das Internationale Filmfest Oldenburg startet zum 24. Mal

Das Internationale Filmfest Oldenburg startet zum 24. Mal und verkündet Neuerungen. Die neue Festival Artwork und weitere Programmhighlights stechen dabei hervor.

 

Retrospektive Edward R. Pressman, der neue Festivaltrailer als Hommage an einen Klassiker des amerikanischen Undergroundkinos der 60er Jahre und erste Programmhighlights
 
Retrospektive

Das Filmfest Oldenburg wird in diesem Jahr zum ersten Mal einen Filmproduzenten mit einer
Retrospektive ehren. Edward R. Pressman hat mit Filmen wie „Badlands“ (1973), „Phantom of the
Paradise“ (1974), Wall Street (1987), „Bad Lieutenant“ (1992), „The Crow“ (1994), „American
Psycho“ (2000), „Thank you for Smoking“ (2006) das amerikanische Kino entscheidend geprägt.
Der gebürtige New Yorker blickt auf eine inzwischen 50jährige Karriere zurück, in der er seit 1967
über 80 Kinofilme produzierte und zahlreiche Ehrungen erhielt. Als einer der ganz wenigen
Produzenten in den USA, der seine Projekte mit Leidenschaft und Herz begleitet, hat Pressman
Filme ermöglicht, die im kommerziellen System Hollywoods ohne ihn kaum entstanden wären.
Künstlerisch ebenso ambitionierte wie eigensinnige Filmemacher wie Terence Malick, James Toback
Abel Ferrara oder auch Brian de Palma konnten erste Filme umsetzen, die dann künstlerisch
nachhaltig das amerikanische Kino berührt haben und ohne Pressman kaum denkbar wären. Ed
Pressman wird während des gesamten Festivals in Oldenburg zu Gast sein und 8 seiner Filme im
Rahmen der ihm gewidmeten Retrospektive vorstellen.

Trailer
Im Casablanca feierte der neue Trailer für das 24. Internationale
Filmfest Oldenburg seine Premiere. Mit Arno Frisch in der Hauptrolle wurde eine Hommage an
einen Klassiker des amerikanischen Undergroundkinos der 60er Jahre umgesetzt. Russ Meyers
schwarzweißes Melodrama „Lorna“ war Vorbild für den diesjährigen Trailer, der wie in den letzten
Jahren mit Unterstützung der Berliner Sychron, TrickWilk und Kinematograph 24/7 entstand. Als
Associate Producer fungierte zudem der Oldenburger Amon Thein mit seiner Schwarzseher
Filmproduktion. Die Regie übernahm wieder Torsten Neumann gemeinsam mit Deborah Kara Unger,
unterstützt von der Kamerafrau Irina Dragojevic – ein erfahrenes Trio und eingespieltes Team bei
der Produktion der Festivaltrailer,

Der Trailer wird ab dem 17.08.17 bundesweit auf über 100 Leinwänden zu sehen sein.

Der Link zum Trailer:
https://vimeo.com/229586591


Erste Programmhighlights

A Violent Man, USA 2017, von Matthew Berkowitz
Als der noch unbekannte MMA-Fighter Ty Matthews als Sparringspartner den bis dato unbesiegten
Champion zu Boden bringt, bringt ein heimlich gefilmtes Video sein Leben auf einen Schlag
durcheinander. Das Video geht viral und es dauert nicht lange, bis Ty zum heimlichen Star der
Branche wird und ihm ein Meisterschaftskampf winkt. Als die Reporterin, die seine Geschichte
groß rausbringen will, tot in ihrer Wohnung aufgefunden wird, gerät er unter Verdacht. Ihm bleibt
nichts über als zu kämpfen – um die Liebe seines Lebens, seine Unschuld, seine Freiheit. Regisseur
Matthew Berkowitz hat eine mutige und ungewöhnliche Besetzung vor die Kamera geholt. Ex-
Football-Spieler Thomas Q. Jones (bekannt aus „Straight Outta Compton“), UFC Hall of Fame-
Legende Chuck Liddell sind ebenso wie Denise Richards neben Charakterdarstellern wie Bruce
Davison und Isaac de Bankolé zu sehen. WELTPREMIERE

Bernard & Huey, USA 2017, von Dan Mirvish
Zwei alte Freunde, wieder vereint. Die Comicfiguren vom Pulitzerpreisträger Jules Feiffer erwachen
in der Komödie vom preisgekrönten Regisseur und Slamdance Mitbegründer Dan Mirvish zum
Leben. Oscargewinner Jim Rash verkörpert Bernhard, der als erfolgreicher New Yorker Junggeselle
den Frauen die Köpfe verdreht bis sein alter Freund Huey, Saturday Night Live Komiker David
Koechner, wieder in sein Leben tritt. Die beiden Männer fallen zurück in alte Muster, Frauen aus
dem Leben des jeweils anderen aufzureißen. Eine Komödie über zwei Männer, die sich selbst
finden, während sie sich gegenseitig um den Verstand bringen. WELTPREMIERE

Crowhurst, UK 2017, von Simon Rumley
Inspiriert von einer wahren Geschichte erzählt Regisseur Simon Rumley die Geschichte von Donald
Crowhurt, einem 35-Jährigen vierfachen Vater, der in See sticht um eine der letzten großen
Abenteuer des 20. Jahrhunderts anzutreten - das Sunday Times Golden Race um die Welt. Der
Geldpreis verspricht die Lösung aller Probleme des einfaches Elekronikers, und so schlägt der
unerfahrene Segler alle Bedenken in den Wind und setzt die Segel. Eine wahre Geschichte, die
Simon Rumley mit dem ihm eigenen Sinn für die dunkle und bizarren Abgründe im menschlichen
Wesen umsetzt. Eine Reise in absolute Einsamkeit die sich immer weiter vom Kurs der Ratio
entfernt. Simon Rumleys Kultstatus der Genre- und Underground Fans wird hier mit einer neuen
Facette seiner Erzählkunst bereichert. WELTPREMIERE

Fashionista, USA 2017, von Simon Rumley
Das Leben der Secondhandladen-Besitzerin April zerbricht, als sie herausfindet, dass ihr Ehemann
eine Affäre mit ihrer Mitarbeiter hat. Um Vergeltung zu üben, beginnt April ihrerseits daraufhin
ein Verhältnis mit einem reichen Playboy, einem narzisstischen Kontroll-Freak mit extremen
sexuellen Vorlieben. Sie flieht sich in ihre fast fetischartige Sucht nach „Fashion“ – und das nicht
nur auf Kosten ihres Verstandes. Simon Rumley trägt ein grassierendes Phänomen unserer Zeit in
das Genrekino und erzählt die Geschichte eines Fashion-Victims als tragische Fetisch Lovestory.
Seine Hauptdarstellerin Amanda Fuller ist spätestens seit Rumleys hochgelobtem „Red White &
Blue“ ein Darling der Indie-Underground Szene und liefert hier als April eine beängstigend gute
Performance ab. DEUTSCHLANDPREMIERE

Junk Head, Japan 2017, von Takahide Hori
“Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt” – Im Fall des japanischen
Künstler Takahide Hori begann diese Reise mit einer ersten Einstellung, einem ersten Bild. Nach
unzähligen weiteren Einzelbildern, Momenten und selbstgebauten Settings, nach insgesamt 7
Jahren Arbeit, entführt Hori seine Zuschauer mit einem einzigartigen Stop-Motion-Epos in eine
weit entfernte Zukunft und eine zutiefst berührende, menschliche Geschichte. 1200 Jahre nach der
Rebellion der Klone schicken die Menschen einen Expeditionstrupp tief hinunter zum Unterreich
ihrer Nemesis, um wichtige Informationen zur Rettung der menschlichen Spezies zu sammeln. Der
Begriff „Unabhängigkeit“ erfährt mit diesem Film eine neue Definition. Regie, Buch, Schnitt,
Kamera, Bauten und sogar einige der Stimmer der Figuren gehen auf das Konto des obsessiven
Filmemachers. EUROPAPREMIERE

Quest, USA 2017, von Santiago Rizzo
Auf der Grundlage seines eigenen Lebens erzählt Santiago Rizzo die inspirierende Geschichte eines
verlorenen Teenagers, die von seinem Mentor und Lehrer geschrieben wurde, der sein Leben rettete
- Tim Moellering. Im Jahr 1995 geriet der 13-jährige Mills auf die Straße, als er der häuslichen
Gewalt seines Stiefvaters zu entkommen versucht. Er wird von der Polizei aufgegriffen, landet in
Jugendstrafe und findet Freunde unter einer Sprayer Gang. Graffiti wird sein Ruf nach Freiheit und
Hilfe. Während das System versagt, stellt ein Mann an seine Seite und weigert sich, den Jungen
aufzugeben. Dash Mihok spielt diese Rolle des Tim Moellering mit Zurückhaltung und
Eindringlichkeit und Hollywood Legende Lou Diamond Phillips glänzt als brutaler, seelisch
vernarbter Stiefvater. Santiago Rizzi umschifft alle Gefahren zu großer Nähe zur Story und berührt
nachhaltig mit diesem bemerkenswerten Debüt. WELTPREMIERE
 
Touched, Kanada 2017, von Karl R. Hearne
Nach seinen preisgekrönten Kurzfilmen, die bei so prestigeträchtigen Festivals wie Toronto und
SXSW in Austin uraufgeführt wurden, legt Karl R. Hearne mit "Touched" nun sein Spielfilmdebut
vor. Teils Mystery Story, teils Geistergeschichte, verwebt Hearne so elegant wie gekonnt Genres
zwischen Drama und Horror in dieser psychologisch ausgefeilten und emotional tiefgehenden
Geschichte um zwei einsame Wesen, die ohne Liebe aufgewachsen sind. Hearne zeigt die
zerbrechliche Kraft der menschlichen Güte und erzählt dennoch eine Geschichte, die sich dem
Genre des Thrillers bedrohlich annähert. Ein außergewöhnliches Debüt. WELTPREMIERE

 

 

 

Hier kommen die Konzerthinweise vom Oldenburger Litfaß für August.

Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei, der Hut für die Künstler geht rum.

KNIPP GUMBO (DE)
Eintritt frei – Hutkonzert

Knipp Gumbo (solo) ist das “eine Gitarre, eine Stimme, ein Haufen Songs“-Programm der Band um den Schlagzeuger, Sänger, Gitarristen und Songschreiber Lars Köster, wenn seine Kollegen aufgrund guter Trainingsleistungen mal wieder einen Tag frei bekommen haben.

Nachdem Herr Köster einige Jahre unter anderem bei Die Mimmi´s und Velvetone hinter dem Schlagzeug seinen musikalischen Beitrag zur Gesamtsituation geleistet hatte, griff er sich seine Gitarre, die er sonst nur zum Songschreiben benutzte, um sich ohne den schützenden Trommelwall ins Rampenlicht zu stellen und dem ungehemmten Spaßprinzip mit einer guten Prise „schiet wat op“ zu frönen.

Kräftig – deftig wird das musikalische Mahl angerichtet: Rock´n´Roll und Artverwandtes zwischen den Paladins, Bad Religion, Buddy Miller und Insterburg & Co.

Dargereicht werden eigene Songs aus verschiedenen Schaffensperioden und ausgewählte Coverversionen. Und als ob das noch nicht genug wäre, wird das Ganze

mit plattdeutschen Texten serviert!

Denn man to! Geiht los!

https://www.facebook.com/KnippGumbo?fref=ts

Hier kommen die Konzerthinweise vom Oldenburger Litfaß für August.
Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei, der Hut für die Künstler geht rum.
 

Montag, 21. August, 20 Uhr
LUCAS LAUFEN (DE)

Eintritt frei – Hutkonzert

Vor rund drei Jahren fasste Lucas Laufen einen folgereichen Entschluss: Seither widmet sich der Australier ausschließlich seiner Leidenshaft der (Folk-)Musik und reist mit seiner Westerngitarre, einer Martin D28, quer durch Down Under.

Der in Süd-Australien geborene Singer-Songwriter mischt ausdrucksvolle Melodien mit schnörkellosem Songwriting. Dabei bringt Laufen auch seine Erfahrung mit klassischer Musik ein, um seine Lieder dynamisch zu beeinflussen.

Seine Folk-Musik ist düster angehaucht und nimmt Bezug auf Ebbe und Flut. Sie lädt die Zuhörer ein, sich in die Musik einzudenken und die Songtexte nachzuempfinden. Als leidenschaftlicher Geschichtenerzähler nutzt Laufen jede Chance, seine Erlebnisse in Lieder umzuwandeln.

Seine Debüt EP “Goodbye” wurde im Sommer 2016 veröffentlicht.

 

 

 

 

SION HILL: Im Herbst mit Debutalbum „Elephant“ auf erster großer Deutschlandtournee!

 Köln,  – Vor kurzem noch Support von Pete Doherty und nun gibt der talentierte, irische Singer/Songwriter Sion Hill seine erste eigene Headline-Tour bekannt. Mit einem unbeschreiblichen Mix aus Soul, Pop, Oldschool-Rock, Folk und Funk begeistert der junge Musiker aus Mullingar seine Zuhörer und taucht sie in eine Welt voller Blues-Rhythmen und coolem Retro-Sound ein. In zwölf deutschen Städten wird Sion Hill im Herbst live zu erleben sein und wird Songs seines Debutalbums „Elephant“ (VÖ. 25. August 2017, Clouds Hill Group) präsentieren. Tickets sind ab sofort unter www.eventim.de erhältlich.

Mit gerade einmal elf Jahren entdeckte Nathan Johnston alias Sion Hill, die Gitarre für sich und brachte sich selbst das Spielen bei. Kurze Zeit später begann er eigene Songs zu schreiben und traf während seiner Internatszeit auf den Gitarristen Joey Weidner, mit dem er seine Leidenschaft zum Songwriting teilte. Die beiden jammten endlos zu Muddy Waters, Clapton und Hendrix, strapazierten die Rillen ihrer Pink Floyd- und Led Zeppelin-Schallplatten und vertieften sich schließlich in die Musik der 70er. Sie spielten vor stetig wachsendem Publikum, trennten sich jedoch aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen vom sich stets verändernden Musikstil der Band recht bald. Entschlossen seinen Weg alleine weiterzugehen unterschrieb Johnston als Solokünstler beim Hamburger Independent-Label „Clouds Hill“ und nahm den Künstlernamen Sion Hill an, welcher eine Hommage an sein irisches Erbe und seine Heimatstadt ist.

Zusammen mit Produzent Johann Scheerer (Pete Doherty, Bosnian Rainbows) nahm Sion Hill das komplett live eingespielte Debutalbum „Elephant“ auf, das die gesamte Bandbreite der Einflüsse von Sion Hill wiederspiegelt: Von Folk über Country bis hin zu Soul, Rock und Pop! Vom alten Motown-Aufnahmestil inspiriert, entstand die erste Single „Nothing’s Wrong With Loving You“, einem zeitlosen Soul/Pop-Klassiker, der an den Sound der 60er erinnert und von der irischen Times zum „Song of the Week“ gekürt wurde. Auch Spotify Germany ließ nicht lange auf sich warten und nahm den Track in ihren „New Music Friday“ auf. Mit dem Titeltrack „Elephant“ gelang Sion Hill eine Aufnahme, die den sexgeladenen Disco-Pop der 70er wieder aufleben lässt und auch die aktuelle Single „Beaches“ erweckt sommerliche Gefühle mit funkigen Gitarren, Orgel und aufrührerischem Chor.

In Deutschland spielte Sion Hill bisher ausgiebig auf der Straße, tourte im September 2016 durch Europa und entwickelte dabei seine ganz eigene Bühnenpersönlichkeit. Mit seinem Cover von Louis Primas „I wanna be like you“ gewann er den Wettbewerb „Le Crunch Apple of My Eye“ der irischen Radiostation „Today FM“ und trat unter anderem beim Reeperbahn- sowie beim Cardinal Sessions Festival auf. Als Support von „St. Paul & The Broken Bones“ begeisterte SION HILL im Hamburger Mojo Club und entführte als Vorband von Pete Doherty ein Publikum, das vielleicht eher Krawall und eine turbulente Show erwartet hatte, in eine Welt voller Pop und Soul. Bei seiner kommenden Tour dürfen sich Fans auf mitreißende Konzertabende des jungen Iren freuen, der mit seinem einzigarten Stil den Sound und Look des modernen Soul-Pops verkörpert.
Termine

15.10.2017, Köln, Studio 672
16.10.2017, Essen, Temple Bar
18.10.2017, Münster, Rote Lola
20.10.2017, Würzburg, Cairo
21.10.2017, Erfurt, Museumskeller
22.10.2017, Göttingen, Nörgelbuff
24.10.2017, München, Milla
25.10.2017, Karlsruhe, Substage Café
27.10.2017, Darmstadt, HoffART Theater
29.10.2017, Magdeburg, Wohnzimmerkonzerte
31.10.2017, Berlin, Musik + Frieden
01.11.2017, Hamburg, Prinzenbar

 

 

TIM BENDZKO kehrt mit seiner „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ – Konzertreihe in die schönsten Säle Deutschlands zurück

Nach seiner erfolgreiche Hallen-Tournee im Frühjahr diesen Jahres quer durch Deutschland, kehrt Tim Bendzko im Oktober und November mit seiner „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ - Konzertreihe in die schönsten Säle Deutschlands zurück!

Tickets für die Konzerte gibt es ab Donnerstag, 27.07., 10:00 Uhr im exklusiven Presale unter www.eventim.de, der offizielle Vorverkauf beginnt am Montag, 31.07., 10:00 Uhr an allen autorisierten Vorverkaufsstellen!

Mit „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“ hat Tim Bendzko 2014 eine Konzertreihe ins Leben gerufen bei der er in ausgewählten bestuhlten Locations seine Songs im familiären Rahmen präsentiert. Nach ausverkauften Wohnzimmerkonzerten 2014 und 2015 geht es im Herbst 2017 endlich wieder in die schönsten Locations Deutschlands. Für Ende 2018 sind ebenfalls schon Konzerte in Planung.

Aufs wesentliche reduziert, ist die "Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“-Konzertreihe eine ganz besondere Möglichkeit Tim Bendzko live zu erleben. „In den letzten Jahren sind die Konzerthallen, in denen wir spielen, immer größer geworden. Das ist toll und mit tausenden Menschen die eigenen Songs zu singen, ist Wahnsinn. Aber dabei ist auch der Wunsch gereift, eine Konzertreihe zu etablieren, bei der alles aufs Nötigste reduziert und der Zuschauer einfach mittendrin ist. Wie werden versuchen den Zuschauern das Gefühl zu geben, dass wir bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer spielen.“ sagt Tim Bendzko.

„Die Show ist von hochmusikalischer Leichtigkeit“ lobte bereits 2015 die Berliner Morgenpost und hält musikalische und andere Überraschungen der Extraklasse bereit. Es geht um Nähe zum Zuschauer, der jederzeit damit rechnen muss, ein Teil der Show zu werden. Natürlich hat Tim Bendzko die eigenen Hits, aber auch einige Lieblingssongs im Gepäck.
Termine

13.10.2017, Regensburg, Audimax
14.10.2017, Dresden, Kulturpalast
15.10.2017, Hannover, Theater am Aegi
17.10.2017, Magdeburg, AMO
18.10.2017, Erfurt, Alte Oper
19.10.2017, Wuppertal, Historische Stadthalle
04.11.2017, Leverkusen, Jazztage
05.11.2017, Karlsruhe, Konzerthaus
07.11.2017, Neunkirchen, Gebläsehalle
08.11.2017, Reutlingen, Stadthalle
25.11.2017, Göttingen,
26.11.2017, Würzburg, Congress Centrum
28.11.2017, Luxemburg, Grand Théâtre
29.11.2017, Hamburg, Laeiszhalle
01.12.2017, Berlin, Admiralspalast

 

 

"Bunte Gruppe" für Deutschland bei der Heim-Weltmeisterschaft

"Bunte Gruppe" für Deutschland bei der Heim-Weltmeisterschaft

Vizeweltmeister Niederlande, Serbien, Südkorea, China und Kamerun sind die Vorrundengegner der deutschen Handballerinnen bei der Heim-Weltmeisterschaft im Dezember. Das ergab die Auslosung am Dienstag im 23. Stock des Emporio-Towers im Final-Spielort Hamburg. Die deutsche Rekord-Nationalspielerin und WM-Botschafterin Grit Jurack nahm die Auslosung in Anwesenheit von IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa sowie des gesamten DHB-Präsidiums vor.

„Das ist eine bunte interessante Gruppe. Aber bei einer Heim-WM erwarte ich natürlich, dass wir diese Gruppenphase überstehen“, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann. „Das ist eine bunte Gruppe, die uns Vielfalt abverlangt. Wir müssen uns auf verschiedene Systeme einstellen“, sagte Bundestrainer Michael Biegler, und Nationaltorfrau Clara Woltering ergänzte: „Da dürfen wir uns nicht beklagen.“ Die DHB-Auswahl bestreitet ihre Vorrundenpartien in Gruppe D in Leipzig.

Das Turnier wird vom 1. bis 17. Dezember 2017 in sechs deutschen Städten ausgespielt. Weltmeister Norwegen spielt in Vorrundengruppe B in Bietigheim-Bissingen gegen Schweden, Tschechien, Ungarn, Argentinien und Polen. Der EM-Dritte Frankreich bekommt es in Gruppe A in Trier mit Rumänien, Spanien, Slowenien, Angola und Paraguay zu tun. Und in Oldenburg trifft Gruppenkopf Dänemark in Gruppe C auf Olympiasieger Russland, Brasilien, Montenegro, Japan und Tunesien.

Die vier besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Achtelfinals, die in Magdeburg und Leipzig ausgespielt werden. Die Mannschaften aus den Gruppen A und B spielen die erste K.o.-Runde in Leipzig aus, die Teams aus den Gruppen C und D in Magdeburg. Somit spielt die deutsche Mannschaft im Falle des Weiterkommens sein Achtelfinale in Magdeburg, dann würde es in Leipzig weitergehen. Das Finalwochenende wird in der Barclaycard-Arena in Hamburg ausgetragen, mit den Halbfinals am 15. Dezember sowie Finale und Spiel um Platz drei am 17. Dezember.

Der Kartenvorverkauf ist bereits über die offizielle Website www.germanyhandball2017.com gestartet, zudem gibt es Tickets in allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Die Vorrundengruppen der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen

Gruppe A in Trier: Frankreich, Rumänien, Spanien, Slowenien, Angola, Paraguay
Gruppe B in Bietigheim-Bissingen: Norwegen, Schweden, Tschechien, Ungarn, Argentinien, Polen
Gruppe C in Oldenburg: Dänemark, Russland, Brasilien, Montenegro, Japan, Tunesien
Gruppe D in Leipzig: Niederlande, Deutschland, Serbien, Südkorea, China, Kamerun

 

 

 

TOP Meldungen Oldenburg

Depeche Mode wegen überragender Nachfrage jetzt in ausgewählten Arenen

 Global Spirit Tour im November in der zweiten Runde
Hallen-Konzerte in Frankfurt, Stuttgart, Mannheim, Hamburg, Köln, Berlin, Nürnberg und Wien


Nach ihren erfolgreichen, ausverkauften Open-Airs, die allein in Deutschland und der Schweiz rund 500.000 Fans begeisterten, geht die Global Spirit Tour von Depeche Mode im Winter in die zweite Runde. Aufgrund der überragenden Nachfrage gibt die einflussreiche und prägende Band der modernen Musik im November 2017 und Januar 2018 Zugaben in ausgewählten Arenen. Frankfurt, Stuttgart und Mannheim sowie Hamburg, Köln, Berlin, Nürnberg und Wien sind die Stationen.

Trotz 100 Millionen verkaufter Alben und Live-Konzerten vor über 30 Millionen Fans in aller Welt haben sich Depeche Mode immer wieder neu erfunden, ohne ihre Originalität preiszugeben. Zahlreiche Künstler und Bands bezeichnen Depeche Mode als ihre Inspiration. Kritiker feiern sie nach wie vor als „bahnbrechend“, „richtungweisend“ und „an Bedeutung gewinnend“. Mit der Global Spirit Tour und der neuen CD, dem 14 Studioalbum der Band, setzen Depeche Mode ihren Weg konsequent fort, der eine Geschichte musikalischer Innovation und ungebrochener Anziehungskraft ist.



Live Nation Presents
Depeche Mode
Global Spirit Tour

Fr.    24. November 2017    Frankfurt     Festhalle
Di.,    28. November 2017    Stuttgart    Schleyerhalle
Do.,     30. November 2017    Mannheim    SAP Arena
Do.,    11. Januar 2018    Hamburg    Barclaycard Arena
Mo.,     15. Januar 2018    Köln        Lanxess Arena
Mi.,     17. Januar 2018    Berlin        Mercedes Benz Arena
Fr.,     19. Januar 2018    Berlin        Mercedes Benz Arena
So.,    21. Januar 2018    Nürnberg    Arena
So.,     04. Februar 2018    Wien        Stadthalle     
   

Marcus & Martinus

Marcus & Martinus: das norwegische Pop-Phänomen erstmals für ein Exklusiv-Konzert in Deutschland!

01.09.2017, Berlin, Huxleys  [Einziges Deutschlandkonzert!]

 

 

EURO-Qualifikation gegen Litauen in Oldenburg

EURO-Qualifikation gegen Litauen in Oldenburg

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen startet am Mittwoch, 27. September, um 19.30 Uhr gegen Litauen in die Qualifikation zur EHF EURO 2018. Die Partie findet in der Oldenburger EWE-Arena statt. Karten sind ab dem morgigen Mittwoch, 31. Mai, 10 Uhr, unter dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Tickets kosten einheitlich 14,50 Euro und sind nummeriert. „Mit einem attraktiven Preis wollen wir möglichst vielen Fans den Besuch des Länderspiels im Vorfeld der Heim-Weltmeisterschaft ermöglichen. Und wer schnell handelt, kann sich die besten Plätze sichern“, sagt der örtliche Ausrichter Thomas Gerster.

Bereits am 30. September/1. Oktober muss das DHB-Team zum zweiten Spiel in der Türkei antreten. Weiterer Gegner wird im Frühjahr Spanien sein. Die Rückspiele gegen Litauen und die Türkei finden im kommenden Juni statt. Für die EHF EURO, die vom 30. November bis zum 16. Dezember 2018 in Frankreich stattfindet, qualifizieren sich die ersten beiden Teams jeder der sieben Gruppen sowie der beste Gruppendritte.

„Wir sind im Projekt Heim-WM 2017 unterwegs. Da ist jedes Pflichtspiel wertvoll. Wir haben aber auch die Zeit danach im Blick. Für die EM-Qualifikation wollen wir mit zwei Erfolgen gegen Litauen und die Türkei optimale Voraussetzungen schaffen“, sagt Bundestrainer Michael Biegler, der die Frauen-Nationalmannschaft gemeinsam mit Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld auf die Weltmeisterschaft vorbereitet.

Die EWE-Arena in Oldenburg wird vom 2. bis zum 8. Dezember auch Schauplatz einer Vorrunden-Gruppe der Handball-Weltmeisterschaft sein. Gesetzt für diesen Spielort ist bereits der mehrmalige Olympiasieger, Welt- und Europameister Dänemark (Karten unter www.germanyhandball2017.com/tickets).

„Wir freuen uns sehr, die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wieder in Oldenburg zu Gast zu haben“, sagt Ausrichter Gerster. „Die Partie gegen Litauen ist für uns auch der Auftakt von Oldenburg als Spielort der Handball-Weltmeisterschaft – wir wünschen uns, dass sich möglichst viele Zuschauer für einen erneuten Besuch im Dezember begeistern lassen.“

In Oldenburg war die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes wiederholt zu Gast. 2013 legten Torfrau Clara Woltering und ihre Mitstreiterinnen mit einem 24:16-Erfolg im Play-off-Hinspiel die Basis für die WM-Qualifikation. 2015 gab es in einem Testspiel einen 31:29-Erfolg gegen die Niederlande.

Deutschland und Litauen standen sich in bisher sechs Länderspielen gegenüber, die allesamt erfolgreich für DHB-Teams endeten. Zuletzt trafen beide Nationen im April 2004 in Riesa aufeinander (Endstand 35:18). Litauen war zuletzt 1996 EM-Teilnehmer.

 

 

ELTON JOHN – “WONDERFUL CRAZY NIGHT” TOUR:

16.12.2017, Friedrichshafen, Rothaus Halle

 

 

ELIF - Im Herbst mit neuem Album "Doppelleben" auf Tour

30.09.2017, Leipzig, Werk II (Tickets)
01.10.2017, Stuttgart, Universum (Tickets)
03.10.2017, Köln, Stadtgarten (Tickets)
04.10.2017, Essen, Zeche Carl (Tickets)
05.10.2017, Hamburg, Stage Club (Tickets)
06.10.2017, Berlin, Lido (Tickets)


Rock am Schloss 2017
BOOZED, Blackout Problems, Giant Rooks, Kapelle Petra, Therapiezentrum und Toni Trash
Samstag 19.08.2017
Schlossinsel, Fürstenau (zwischen Osnabrück und Lingen)
Einlass: 16:00h
Beginn:   17:00h
Nach dem erfolgreichen 10 jährigem Jubiläum im letzten Jahr, freut sich das gesamte RaS-Team um den Jugendkulturverein Fürstenau e.V. riesig auf den Einstieg ins nächste Jahrzehnt und somit in die 11. Runde nach der Widerbelebung eines der dienstältesten Festivals des Landes (erstmals 1970).
Musikalisch ist man wieder breit aufgestellt und es ist wie immer für jeden was dabei.  Also kommt vorbei wenn es wieder heißt – Rocken zum Kinopreis - Rock am Schloss: das Familienfestival in Top Kulisse!
BOOZED
BOOZED sind wieder da! Nachdem K.o. der „High Energy Rock’n’Roll Band“ 2010, sind die Jungs aus Bramsche  wieder auferstanden und brandheiß darauf sämtliche „Bretter“ dieser Welt zu entern. Klar ist die Band reifer geworden, aber wer meint, dass BOOZED jetzt gemütlichen Bluesrock macht, ist auf dem falschen Dampfer.
Bei ihrem Comeback auf dem „Schloga Open Air“ und ihrer offiziellen Reunion in Hamburg 2016, hat die Band schon klargemacht, dass sie wieder brennt und neben Klassikern wie „Tight Pants“ oder  „Laserlight“  auch  jede Menge neue, extrem „heiße Kohlen“ auf Lager hat.
Nach der gut fünfjährigen Pause ist der Akku von Markus Strothmann (Gesang), Michael Ponert, Marvin Drosten (beide Gitarre), Tim Mischke (Bass) und Klaas Ukena (Schlagzeug)  wieder mehr als voll. Und genau wie in Zeiten, in denen sich die Jungs Bühnen mit  „Turbonegro“, „The Hellacopters“ den „Donots“ und „Status Quo“ teilten oder Festivals wie das „Hurricane“, „Southside“ oder das „Taubertal“ rockten, wartet dieser darauf bei schweißtreibenden, energiegeladenen Shows entleert zu werden.

Blackout Problems
Wer sich heutzutage für ein Leben als Musiker entscheidet, hat einen guten Grund.
Seitdem Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, ist viel passiert. Diverse Touren, Radio- und Festivalerfolge, zwei EPs und ein Album später ist das Phantasma eines glamourösen Rockstarlebens zwischen Sex, Drogen und ausverkauften Stadien immer noch ein Phantasma – und der Grund für die vier Wahl-Münchner, weiterzumachen und unermüdlich mit dem Sprinter auf der Autobahn unterwegs zu sein, scheint noch immer der gleiche zu sein.
Mit ihrem Debutalbum „HOLY“ (VÖ: 05.02.2016) kreisen sie ihn ein. Hört man sich durch die 13 Songs, die sich zwischen der ungestümen Jugendlichkeit von Enter Shikari und dem großspurigen Highway-Soundtrack eines Bruce Springsteen aufspannen - die beiden Lieblingsbands des Sängers Mario - blickt man auf das Fundament einer Band, die bei sich geblieben ist und genau zu wissen scheint, warum sie tut was sie tut.
Live wissen die Vier definitiv, was zu tun ist: Und zwar den Fans eine Show zu liefern, die ihnen eiskalt ins Gesicht klatscht und sie schweißnass zurücklässt. Zuletzt konnten sie das als Support von Apologies, I Have None auf deren Europatournee perfektionieren und sind somit bestens vorbereitet, um auf den anstehenden Liveshows zu zeigen, wie man angemessen ausrastet.
Giant Rooks
Junger Künstler, große Stimme: Frederik Rabe, Sänger der Giant Rooks aus Hamm, kann sich mittlerweile problemlos neben Talenten wie Henning May von AnnenMayKantereit und Niklas Keiser von RAZZ in die Riege der stimmlichen Aha-Erlebnisse einreihen.
Mit ‚New Estate’ erschien bereits am 2. Dezember die erste Single von Giant Rooks und damit auch der erste Song ihrer EP, die am 20. Januar veröffentlicht wurde.
Ihre Musik bezeichnen sie als ,Art Pop’ und meinen damit künstlerisches Experimentieren, verknüpft mit Pop-Elementen. Das macht ihre Songs zu einer packenden Mischung aus Indierock, Folk und Elektro, schwermütig und tanzbar zugleich.
Mit über 30 Festivalauftritten (u.a. Haldern, c/o pop, Feel Festival), Supportshows für Kraftklub, Razz und Joris empfahlen sie sich nicht nur für weitere Supportauftritte (The Temper Trap, Von wegen Lisbeth), sondern auch für das Eurosonic Festival in Groningen und den popNRW Preis in der Kategorie ‚Newcomer’.
Seit Ende Januar sind die Giant Rooks auf ihrer ersten großen Tour mit siebzehn meist ausverkauften Shows in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz.

Kapelle Petra
Gegründet wurde die Band im Jahr 1996 in Münster. Seitdem tritt das Trio um Gitarrist und Sänger Guido Scholz („Opa“) im ganzen deutschsprachigen Raum auf. Rainer „der tägliche Siepe“ Siepmann (Bass, Gesang, Orgel) und Markus „Ficken“ Schmidt (Schlagzeug, Orgel) vervollständigen die Band. In den Anfangsjahren wurde Kapelle Petra oftmals mit der damals populären Hamburger Schule in Verbindung gebracht. Die Band selbst hatte jedoch nie den Anspruch, gesellschaftskritische, postmoderne und intellektuelle Themen zu bearbeiten. Kapelle Petras Lieder basieren weitestgehend auf Humor und Melancholie.

Kapelle Petra tritt immer im eher biederen Retro-Look mit klassischen Krawatten auf. Ein besonderes Markenzeichen der Band ist eine lebende Bühnenskulptur namens „Gazelle“, die die Kapelle auf der Bühne weitestgehend passiv unterstützt. „Gazelle“ war der erste Bassist der Kapelle Petra, nahm dennoch frühzeitig die Rolle der Bühnenskulptur ein und wurde von Rainer Siepmann ersetzt.

Charakteristisch für die drei Musiker in klassischer Besetzung (Schlagzeug, Gitarre, Bass + Bühnenskulptur) ist eine besonders humoristische Liveperformance sowie naiv-melancholische Texte in melodischen Popsongs. Diese Mischung machte die "Kapelle" zu einer äußerst beliebten Liveband im deutschsprachigen Raum.

Therapiezentrum
Die Osnabrücker Band „Therapiezentrum“ veröffentlichte im Sommer 2015 ihr bereits drittes Studioalbum. Mit an Board war als Co-Produzent Fabio Trentini (Guano Apes, Donots, uvm).
Therapiezentrums Musik ist wie das Leben. Mal laut und hart, mal fröhlich und tanzbar, mal wütend und zum Ausrasten, mal zerschmetternd dramatisch, aber immer gnadenlos ehrlich, leidenschaftlich und total intensiv.
Gespielt wird deutschsprachige Rockmusik, über der die facettenreiche Stimme der rotzig, frechen Frontfrau Gianna steht.

Die Band spielte bisher knapp 250 Club- und Festivalshows und teilte dabei die Bühne mit Bands wie Jennifer Rostock, Donots, Dritte Wahl, Extrabreit, Massendefekt, Sonderschule und vielen vielen mehr.
Aktuell arbeitet die Band an ihrem vierten Studioalbum, welches 2017 erscheint.

Damit geht es für Therapiezentrum wieder verstärkt auf die Bühnen der Republik, um die Songs von der neuen Platte zu präsentieren - erste Shows für 2017 sind bereits bestätigt.
Man darf sich auf diese energiegeladene und spielfreudige Band freuen!

Toni Trash
Toni Trash – Vier junge Musiker im Chaos zwischen Gegenwart und Zukunft und ihrem Platz in all dem. Musikalisch schaffen die Osnabrücker den Spagat zwischen ruhigen, melancholischen Parts und explosionsartigen Ausbrüchen gepaart mit sehr viel Ohrwurmpotential und deutschen Texten die zum Nachdenken anregen. Mit energetischen Bühnenshows ohne viel Trara und Drumherum besinnen sich die Jungs auf das, worauf es ihnen im Kern ankommt... ihre Musik!
Voraussichtliches Line-up (Änderungen vorbehalten):
16:00 Einlass
17:20h – 18:05h Toni Trash
18:20h – 19:05h Therapiezentrum
19:20h – 20:20h Kapelle Petra
20:40h – 21:40h Giant Rooks
22:05h – 23:05h Blackout Problems
23:35h -  00:50h BOOZED
Danach Aftershowparty!

Tickets gibt es unter http://www.rock-am-schloss.com/ als print-at-home sowie an folgenden Vorverkaufsstellen als schicke Hardtickets:

Die Superstars der WWE gastieren im November 2017 in Deutschland

In Dortmund, Leipzig, Hamburg und Mannheim

 

WWE LIVE 2017
Fr., 10.11.2017, Hamburg - Barclaycard Arena, 19.30 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 12.05.2017, 10:00 Uhr


Mit ihrem perfekten Mix aus Action und Entertainment begeistern die Live-Events von WWE (World Wrestling Entertainment) immer mehr Fans weltweit. Im November kommt das Wrestling-Spektakel mit den Protagonisten aus dem RAW-Kader nach Deutschland, wo die Resonanz stetig zunimmt. Die WWE-Gladiatoren gastieren mit WWE LIVE vom 8.11.2017 bis 11.11.2017 in Dortmund, Leipzig, Hamburg und Mannheim. Die weltbesten WWE-Superstars sind Garanten für ebenso spannende wie unterhaltsame Ringduelle.

WWE LIVE präsentiert die Superstars von RAW. Die detaillierte Match-Card folgt erst zu einem späteren Zeitpunkt. Die Fans von WWE dürfen sich allerdings auf eine gigantische Live-Show freuen, wenn die härtesten und populärsten WWE-Stars in den Ring steigen.

WWE LIVE bietet weit mehr als starke Männer und attraktive Amazonen in schillernden Outfits mit rockigen Eingangsmelodien und markanten Sprüchen. Das World Wrestling Entertainment ist mittlerweile ein weltweites Phänomen und erreicht durch die TV-Übertragungen in 145 Ländern und 30 Sprachen über 500 Millionen Haushalte. Bei der größten Action Soap Opera der Welt geht es um Storylines innerhalb und außerhalb des Rings – Feindschaften, Freundschaften, Intrigen und überraschende Wendungen sind Teil eines großen Ganzen. Der Spannungsbogen baut sich von Event zu Event auf und erlebt seinen Höhepunkt bei den sogenannten ‚Big Four‘: Royal Rumble, WrestleMania, SummerSlam sowie den Survivor Series. Bei diesen vier Veranstaltungen – vergleichbar mit den Grand Slams im Tennis - verdichten sich sämtliche Handlungsstränge. Hier entstehen Legenden, werden Champions gekürt oder zu Fall gebracht.

WWE LIVE verspricht ein weiterer Meilenstein in der schon 24 Jahre währenden deutschen Erfolgsgeschichte des World Wrestling Entertainment zu werden. WWE LIVE präsentiert eine einzigartige Mischung aus Sport und Unterhaltung, die perfekte Kombination von Ring-Action und dramatischen Elementen. WWE LIVE entfacht die Leidenschaft und Energie eines Rock-Konzertes, die Spannung und das Wir-Gefühl eines brisanten Fußballspiels. WWE LIVE-Events sind die ultimative Familienunterhaltung!

Weitere Informationen auf der http://www.wwe.com/

 

Peter Maffay zieht den Stecker


Die Termine:
Mi., 14.02.2018 Kiel   Sparkassen-Arena
Do., 15.02.2018 Bremen   Stadthalle
Fr., 16.02.2018 Hannover  TUI Arena
Sa., 17.02.2018 Hamburg  Barclaycard Arena
Di., 20.02.2018 Frankfurt  Festhalle
Sa., 24.02.2018 Berlin   Mercedes-Benz Arena
So., 25.02.2018 Halle (Westf.)  Gerry-Weber-Stadion
Mo., 26.02.2018 Düsseldorf  ISS Dome
Mi., 28.02.2018 Dortmund  Westfalenhalle
Fr., 02.03.2018 Oberhausen  König-Pilsener Arena
Sa., 03.03.2018 Nürnberg  Arena Nürnberger Versicherung
So., 04.03.2018 Chemnitz  Arena
Di., 06.03.2018 Leipzig   Arena
Do., 08.03.2018 Erfurt   Messehalle
Fr., 09.03.2018 München  Olympiahalle
Sa., 10.03.2018 Mannheim  SAP Arena
Di., 13.03.2018 Stuttgart  Hanns-Martin-Schleyerhalle
Fr., 16.03.2018 Braunschweig  Volkswagen Halle
Sa., 17.03.208 Köln   Lanxess Arena

 

 

BLUE MAN GROUP mit Originalprogramm auf Welttour „Die einzige Show so bunt wie das Leben!“

 

 

BLUE MAN GROUP

 

mit Originalprogramm auf Welttour

 

 29.11.2017 – 17.12.2017

 Köln, Musical Dome

 

 24.01.2018 – 28.01.2018

Wien, Stadthalle F

 

 30.01.2018 – 04.02.2018

 Bregenz, Festspielhaus

 

 13.03.2018 – 18.03.2018

 Hamburg, Mehr! Theater

 

 21.03.2018 – 01.04.2018

 München, Deutsches Theater

 

 03.04.2018 – 08.04.2018

Frankfurt, Alte Oper

 

 

 Vorverkauf: 01806 – 999 0000 (Mo-Fr 8-22 Uhr / Wochenende u. Feiertage 9-20 Uhr // 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), www.ticketmaster.de

 

01806 – 57 00 00 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), www.eventim.de

 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

 

 

Konzerte und Nachrichten Oldenburg  26.03.

Riverdance zusätzlich in sechs deutschen Städten live

Die erfolgreichste Tanzshow der Welt auch 2017 in Deutschland auf Tour!
Die Jubiläumstour wird verlängert:
Riverdance zusätzlich in sechs deutschen Städten live
Der Vorverkauf für die Zusatzshows  läuft

Die atemberaubende irische Tanzshow ist 2017 wieder auf deutschen Bühnen zu erleben: Bei ihrer Jubiläumstour präsentiert sich die Show der Superlative noch energetischer als je zuvor und macht in insgesamt 12 deutschen Städten Halt. Der Vorverkauf für das Tanzspektakel beginnt heute.

Karten für die von A.C.T. präsentierte Tournee gibt es ab sofort unter www.myticket.de und unter 01806 - 777 111 (0,20EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz).
Die Show erzählt bewegend vom facettenreichen Schicksal des irischen Volkes: von Auswanderung, Abschied, Aufbruch und Heimkehr. Riverdance zeigt auch das Zusammenspiel und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. Mit vollendeter Körperbeherrschung und in einem rasanten Tempo präsentieren die Tänzer eine spektakuläre Performance aus irischer Passion und internationalen Tanzstile  wie Flamenco, Breakdance und russischer Folklore. Die live gespielte traditionelle Musik, für deren  Komposition Riverdance 1997 sogar einen Grammy erhielt, ist geprägt von Tiefe, Sehnsucht, aber auch Hoffnung und Zuversicht. Die Tänzer erwecken die Geschichte und Kultur Irlands mit synchroner Tanzperfektion und traumhaften Kostümen zum Leben! Die Presse war stets begeistert: „Atem beraubende Perfektion“ (Die WELT), „Größtes Tanzspektakel aller Zeiten. Respekt!“ (Süddeutsche Zeitung). Jeder, der Riverdance schon einmal live erlebt hat, möchte die Show unbedingt wiedersehen!

Riverdance ist weit mehr als ein Tanzensemble: Es ist das Original und der Mythos ist ungebrochen. Seit dem ersten Auftritt beim Eurovision Song Contest 1994 zieht Riverdance die Zuschauer in seinen Bann. Bisher konnten sich mehr als 25 Millionen Zuschauer in 46 Ländern und 5 Millionen Zuschauer in Deutschland von der besonderen Aura des Tanzensembles überzeugen. Am 21.07.2013 kamen 1.693 Menschen, vom Riverdance-Ensemble animiert, zusammen und tanzten entlang des Flusses Liffey in Dublin. Damit ist Riverdance außerdem der amtierende Guiness Weltrekordhalter der längsten Tanzkette der Welt. Angeführt wurde die Kette von Jean Butler, der berühmten, allerersten Solotänzerin von Riverdance. 

 

 

 

MIKE + THE MECHANICS: „Let Me Fly“

07.09.2017, Dresden, Alter Schlachthof [Tickets ab 24.03.]
17.09.2017, München, Muffathalle [Tickets ab 24.03.]
18.09.2017, Mainz, Halle 45 [Tickets ab 24.03.]
20.09.2017, Essen, Lichtburg [Tickets ab 24.03.]
21.09.2017, Berlin, Columbiahalle [Tickets ab 24.03.]
22.09.2017, Leipzig, Haus Auensee [Tickets ab 24.03.]
24.09.2017, Köln, Gloria [Tickets ab 24.03.]
25.09.2017, Mannheim, Rosengarten [Tickets ab 24.03.]
26.09.2017, Stuttgart, Theaterhaus [Tickets ab 24.03.]
28.09.2017, Hannover, Theater am Aegi [Tickets ab 24.03.]
29.09.2017, Hamburg, Laeiszhalle [Tickets ab 24.03.]
30.09.2017, Magdeburg, Stadthalle [Tickets ab 24.03.]

 

 

KASALLA – Us der Stadt met K, raus in die Republik!

08.10.2017, Koblenz, Rhein-Mosel-Halle
09.10.2017, Leipzig, Täubchenthal
10.10.2017, Berlin, Astra
11.10.2017, Hamburg, Grünspan
12.10.2017, Bremen, Modernes
13.10.2017, Bielefeld, Ringlokschuppen
15.10.2017, Hannover, Capitol
16.10.2017, Dortmund, FZW
17.10.2017, Krefeld, Kulturfabrik
18.10.2017, Karlsruhe, Tollhaus
20.10.2017, Stuttgart, Im Wizemann
21.10.2017, Wien (AT), Chelsea
22.10.2017, München, Backstage-Werk
23.10.2017, Zürich (CH), Papiersaal
24.10.2017, Saarbrücken, Garage
27.11.2017, Aachen, Eurogress
28.11.2017, Frankfurt, Batschkapp
29.11.2017, Freiburg, Jazzhaus
30.11.2017, Bergisch Gladbach, Gaffel am Bock

 

 

Live Nation Presents NEIL DIAMOND 50 YEAR ANNIVERSARY WORLD TOUR

Mi. 13.09.2017 Zürich  Hallenstadion* Sa. 16.09.2017 Mannheim SAP Arena Di. 19.09.2017 Wien  Stadthalle** Do. 21.09.2017 München Olympiahalle Di. 26.09.2017 Hamburg Barclaycard Arena   
DEUTSCHLAND: Ticketmaster Pre-Sale: Do., 26.01.2017, 10:00 Uhr (24 Stunden) Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 27. Januar 2017, 10:00 Uhr

 

 

LENA: 2017 neues Album und neue Tour!

13.12.2017   Hannover -  Capitol
14.12.2017   Berlin -  Huxleys
15.12.2017   Stuttgart -  Im Wizemann
17.12.2017   Hamburg -  Grosse Freiheit 36
18.12.2017   Frankfurt -  Batschkapp
19.12.2017   Köln -  Gloria

 

 

An acoustic evening with a-ha

23.01.2018   Stuttgart -  Schleyerhalle
24.01.2018   Frankfurt -  Festhalle
26.01.2018   Hannover -  TUI-Arena
27.01.2018   Leipzig -  Arena
29.01.2018   Berlin -  Mercedes-Benz Arena
30.01.2018   Hamburg -  Barclaycard Arena
02.02.2018   Wien (AT) -  Stadthalle
03.02.2018   München -  Olympiahalle
05.02.2018   Zürich (CH) -  Hallenstadion
06.02.2018   Köln -  Lanxess Arena

 

 

Xavier Naidoo Nicht von dieser Welt  Live in Concert

Do. 30.11.2017 Nürnberg  Arena Nürnberger Versicherung   Fr. 01.12.2017 Stuttgart  Schleyerhalle   Sa. 02.12.2017 Frankfurt  Festhalle   Mo 04.12.2017 Wien   Stadthalle D *   Mi 06.12.2017 Zürich   Hallenstadion **   Fr 08.12.2017 Köln    Lanxess Arena   Sa 09.12.2017 Hannover   TUI Arena   (Achtung: Konzert wurde vom 10.12. auf den 09.12. vorverlegt!)  Mo 11.12.2017 Bremen  ÖVB Arena (Neu!*)   Di 12.12.2017 Kiel   Sparkassen Arena (Neu!*)

 

 

Seven:

06.11.2017   Stuttgart -  Im Wizemann
07.11.2017   Darmstadt -  Centralstation
08.11.2017   Münster -  Jovel
09.11.2017   Hannover -  Capitol
10.11.2017   Köln -  E-Werk
12.11.2017   Nürnberg -  Hirsch
13.11.2017   München -  Muffathalle
14.11.2017   Aschaffenburg -  Colos-Saal
15.11.2017   Berlin -  Astra
16.11.2017   Bremen -  Modernes
18.11.2017   Kiel -  Max
19.11.2017   Hamburg -  Mehr! Theater
20.11.2017   Jena -  F-Haus
21.11.2017   Freiburg -  Zäpfle Club