Im Portrait: Kendra Claricia Brinkop

Kendra Claricia Brinkop wurde in eine Pferdezüchterfamilie hineingeboren und sitzt schon seit klein auf im Sattel. Nach Abschluss der Schule ritt Kendra ein Jahr lang auf der elterlichen Anlage und als Auktionsreiterin beim Holsteiner Zuchtverband. Unterstützt wird Kendra Claricia seither von Vater Hans und Mutter Susanne sowie von ihren zwei Schwestern Antonia Selina und Leonie Luciana. Ihre Zielstrebigkeit, ihr Fleiß und das konstante Training – Eigenschaften, die Kendra Claricia Brinkop ausmachen. 
Mit zarten neun Jahren gewann Kendra die Bronzemedaille bei den schleswig-holsteinischen Meisterschaften der Ponyreiter und legte damit ihren Grundstein ihrer noch jungen Karriere. Mit elf hatte sie längst den Umstieg vom Pony zum Großpferd geschafft und verbuchte ihren ersten Sieg im Springen der Klasse S. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2010 in Aachen  folgte die Silbermedaille. Erste Nationenpreiserfahrungen sammelte sie im gleichen Jahr und siegte prompt mit der deutschen Juniorenmannschaft im Nationenpreis in Wierden (Niederlande). Der internationale Durchbruch ließ daraufhin nicht lange auf sich warten: 2012 startete sie bei der Europameisterschaft in Österreich. Anfang 2014 erhielt Kendra Claricia als Auszeichnung für ihre Erfolge in der schweren Klasse das Goldene Reitabzeichen verliehen – im Alter von 19 Jahren. Damit nicht genug: Ausgewählt aufgrund ihres Talents, ihrer bisherigen Leistungen und ihrer Bereitschaft, diesen Sport professionell auszuüben, wurde Kendra Claricia Brinkop 2015 in die Perspektivgruppe Springen berufen. Dass diese Nachwuchsförderung des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei eine Talentschmiede ist, belegen Beispiele wie Denis Nielsen, Sandra Auffarth und Kristina Bröring-Sprehe. Die 22-jährige zog demnach von Neumünster nach Warendorf und absolvierte dort neben der Reiterei eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der FN. Diese hat sie inzwischen erfolgreich abgeschlossen und ist seit August 2017 im Stall von Marcus Ehning als Bereiterin aktiv.     
 Im Portrait: Kendra Claricia Brinkop Geburtstag: 18. November 1994 
  
2016 gingen zahlreiche Erfolge auf das Konto der jungen Amazone: Kendra belegte u.a. den Bronzerang bei den Deutschen Meisterschaften in Balve und wurde die erfolgreichste Reiterin im Springpokal unter 25 Jahren im Rahmen des CHIO Aachen. In Dortmund Anfang März gewann sie die Qualifikation zum Großen Preis. Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften schrammte sie knapp an einer Medaille vorbei und wurde Vierte. Nach dem Wechsel in den Stall zu Mannschafts-Olympiasieger Marcus Ehning in Borken gewinnt die Amazone das Hauptspringen am Samstag beim Turnier der Sieger in Münster. Dass sich das Training auszahlt, bewies sie ebenfalls im Großen Preis von Samorin (SVK), den sie mit einer Sekunde Vorsprung gewann. Erst kürzlich startete sie mit ihrem Spitzenpferd A la Carte NRW, einem neunjährigen westfälischer Hengst von Abke x Lux, mit der Mannschaft im Nationen Preis von Hickstead (GBR). Ihre Topform wird das großartige Talent in Oldenburg präsentieren. Hier wird  die Springreiterin als Vorjahressieger ihren Titel zu verteidigen versuchen. Die besondere Form der Halle, die prallgefüllten Zuschauerränge und die starke Konkurrenz machen den AGRAVIS-Cup in Oldenburgs EWE-Arena 2017 besonders spannend – nicht nur für die junge Amazone.